Litfaßsäule
Besucher
Heute23
Diesen Monat12847
Alle570413

Für die Damen des TuRa Freienohl ist die neue Saison in der Bezirksklasse gestartet und dort spielt sich auf sehr hohem Niveau, wie sich bereits beim ersten Spiel gegen den Bezirksligaabsteiger SV Lüttringen gezeigt hat. Dieses erste Zusammentreffen konnten unsere Damen leider nicht für sich entscheiden und mussten das knappe Spiel mit einem 3:2 beenden. Doch die Mannschaft lernte aus ihren Schwächen und konnte beim darauffolgenden Spiel gegen den TV Brilon vor allem die Annahme deutlich verbessern. Und das hat sich am Ende dann auch ausgezahlt: Durch einen guten Block, einer besseren Annahme und einem starken Zusammenhalt schafften es die TuRa-Damen, ihr zweites Spiel mit einem 3:2 für sich zu entscheiden.
Es spielten: Kirsten Albers, Lena Baumgart, Teresa Folle, Chaleen Graf, Anna Hardekopf, Melina Hensel, Henriette Kamitter, Lea Koßmann, Kristin Luckai, Marina Schirp, Carina Schlinkert, Christin Schwarzer und Wiebke Weber.

 

2016 07 ching
Oeventrop. Dass die Damen des TuRa Freienohl beim Volleyball kämpfen können, haben sie schon oft unter Beweis gestellt. Im Moment ist die Saison vorbei. Doch es heißt: Weiter trainieren! Zwar nicht immer auf dem gewohnten Spielfeld, aber dafür in dem Trainingsraum der Wing Chun Schule Arnsberg. Carlos Uhe, Cheftrainer der Selbstverteidigungsschule, bietet seit vielen Jahren die chinesische Kampfkunst an. Bei ihm kommt es darauf an, realitätsnah zu trainieren. Er bereitet seine Schüler darauf vor, in einer Notsituation richtig zu handeln und sich selbst schützen und verteidigen zu können. Das kommt vor allem bei Frauen oft zu kurz. Deshalb mussten nun auch die Freienohler Damen dran glauben. Dabei kamen alle ordentlich ins Schwitzen. „Wenn man sich vorstellt, dass mir so etwas auf der Straße passieren könnte, wird mir echt flau im Magen. Nach dem Training hier fühle ich mich jetzt aber viel sicherer. Nun weiß ich, wie ich im Notfall reagieren muss und gehe mit einem ganz neuen Gefühl auf die Straße.“, sagt Lena Baumgart, Spielerin beim TuRa Freienohl. Auch Trainer Werner Folle hält diese Art von Training, neben dem eigentlichen Volleyball, für zielführend: „Ich denke, das Selbstvertrauen, was die Damen bei dem Training tanken konnten, wird sich in unserem Spiel wiederfinden.“ Durch diese etwas anderen Trainingseinheiten bei Carlos Uhe haben die Mädchen nun auch eine andere Art des Kämpfens kennengelernt, die sich auf jeden Fall gelohnt hat!

 

Am vergangenen Wochenende traf der TuRa Freienohl bei einem Auswärtsspiel auf den Tabellenvierten SV Schmallenberg. In der spannenden Begegnung holten sie alles aus dem Spiel heraus, was nur ging. Ab dem zweiten Satz zeigten die TuRa Damen, wie es geht und gewannen den Satz durch einen sauberen Spielaufbau und konsequentes Angreifen mit 25:15. Weiter punkteten die Spielerinnen mit starken Aufschlägen und guter Spielübersicht, sodass das Spiel am Ende mit einem deutlichen 3:1 entschieden werden konnte. „Die Spielerinnen haben gezeigt, was in ihnen steckt und ein hervorragendes Spiel gespielt!“, lobt Trainer Werner Folle. Ein großer Dank gilt de2016 03 Damen Volleyball1n mitgereisten Fans, die mit ihrer lautstarken Unterstützung den TuRa Damen zeigten, was für eine tolle Mannschaft sie sind.

Es spielten: Lena Baumgart, Daniela Beste, Teresa Folle, Chaleen Graf, Anna Hardekopf, Melina

Hensel, Lea Koßmann, Cheyenne Pietz, Carina Schlinkert und Wiebke Weber.

 

Durch viel Kampfgeist und Ehrgeiz gelang es den Damen des TuRa Freienohl, vergangenes Wochenende, bei dem letzten Heimspiel der Saison noch einen Sieg auf ihrem Konto zu verbuchen. Bei dem Spiel gegen den SuS Reiste war viel Durchhaltevermögen gefordert. Die ersten beiden Sätze spielten die Freienohler sehr souverän und entschieden sie beide eindeutig für sich. Danach zeigte Reiste jedoch Willensstärke, holte auf und gewann sowohl den dritten, als auch den vierten Satz. Deshalb musste der ungeliebte fünfte Satz gespielt werden, der vor allem das zahlreich unterstützende Publikum zum Schwitzen brachte. Doch die TuRa Damen haben sich nicht unterkriegen lassen, haben weiter gekämpft und den Satz mit 15:13 gewonnen. Damit konnten sie vor allem Trainer Klaus Albers, der nach sechs Jahren erfolgreicher, harter Arbeit sein Traineramt abgibt, eine große Freude machen und ihm ein schönes abschließendes Spiel liefern.

Es spielten: Kirsten Albers, Lena Baumgart, Teresa Folle, Chaleen Graf, Anna Hardekopf, Henriette Kamitter, Lea Koßmann, Marina Schirp, Carina Schlinkert, Christin Schwarzer und Wiebke Weber.

 

TuRa Volleyballerinnen verlieren 3:1 gegen den Tabellenersten Hellefeld. Die Damenmannschaft des TuRa Freienohl konnte, vergangenes Wochenende in einem starken Spiel gegen den Tabellenersten SuS Westenfeld, einen Satz für sich entscheiden. Durch ein intelligentes Spiel und großen Einsatz in der Annahme gelang es der Mannschaft, dem starken Gegner aus Westenfeld Paroli zu bieten. Nachdem Freienohl im zweiten Satz bis zur Hälfte geführt hat, den Satz aber doch abgeben musste, steigerte sich die Motivation der Mannschaft umso mehr und der Kampfgeist wurde geweckt. Deshalb wurde im dritten Satz nochmal alles gegeben. Mit langen Ballwechseln und starken Blocks gelang es den Freienohlern, die Westenfelder aus dem Konzept zu bringen und den Satz mit nach Hause zu nehmen. Im vierten Satz war der Tabellenerste jedoch wieder überlegen und entschied das Spiel für sich.

Es spielten: Kirsten Albers, Lena Baumgart, Teresa Folle, Chaleen Graf, Anna Hardekopf, Melina

Hensel, Henriette Kamitter, Marina Schirp, Carina Schlinkert, Christin Schwarzer und Wiebke

Weber.

 

Weitere Beiträge...
Abteilung Volleyball