Litfaßsäule
Besucher
Heute22
Diesen Monat12846
Alle570412

Am Sonntag bestritt die weibliche U18 Volleyballmannschaft zwei Spiele. Zunächst gewannen die Freienohler Mädchen 2:0 (25:12; 25:17) gegen den Tus Nuttlar. Direkt im Anschluß besiegte man den SV RW Westtönnen ebenfalls mit 2:0 (25:17, 25:15). Um Wiedergutmachung bemüht, zeigten die Freienohlerinnen in beiden Spielen eine sehr gute, geschlossene Mannschaftsleistung. Hierbei bestach Wiebke durch druckvolle Angaben und gutes Angriffsspiel. Anna gab einen guten Einstand in ihrem ersten Spiel.

Es spielten Lena Baumgart, Lena Hüster, Franziska Bohne, Daniela Beste, Anna Hardekopf; Wiebke Weber, Teresa Folle und Zoe Schefer.

Am 12. 11.11. bestritt die weibliche U14 Volleyballmannschaft ihren 2. Spieltag zu Hause in Freienohl. Nach einem mäßigen Auftakt und einem 0:1 Rückstand gegen den Tus Nuttlar 2, legten die Mädchen zu und holten den 2. Satz mit 25:11 Punkten. Den dritten Satz gewannen sie klar mit 15 : 1 und entschieden diese Partie für sich. Auch im 2. Spiel gegen das starke Team des Sus Westenfeld knüpften sie an ihre gute Leistungen an. Der 1. Satz war hart umkämpft und sehr ausgeglichen. Leider war der Gegner routinierterter und konzentrationsstärker, so dass die Freienohler Mädchen  den Satz knapp mit 26 : 28 verloren. Der 2. Satz ging dann klar mit 25 : 13 an den Gegner.

Es spielten: Kirsten Albers, Chaleen Graf, Melina Hensel, Melanie Kippes, Anna-Lena Plett, Vanessa Schmidt, Hanna Vetter

Auch die beiden Volleyball-Mannschaften der weiblchen U13 gingen am Sonntag, 13.11.11 erstmalig zu Hause in die neue Spielsaison. Hier hatten die Mädchen mit einem Umbruch der Mannschaft zu kämpfen. Aus der alten wurden zwei  neue Teams gebildet, die mit jungen, noch nicht erfahrenen Spielerinnen aufgefüllt wurden. So wurden durch Verletzungen geschwächt und aufgrund der fehlenden Sicherheit und Selbstvertrauen, leider beide Spiele gegen den TV Brilon verloren. Das Derby entschied der Tura 1 mit 2:1 für sich.

Für Tura1 spielten: Kirsten Albers, Chaleen Graf, Alina Klassen (verletzt);  (wg. Verletzung fehlte Lenoie Limanskie). Für Tura 2 spielten: Melina Hensel, Anna-Lena Plett, Hanna Vetter, Anita Vojonov

 

Am Samstag, den 25.06.2011, wird die Beachsport-Anlage am Freienohler WOFI BAD eingeweiht. Die offizielle Einweihung erfolgt um 17:00 Uhr. Zuvor findet ab 14:00 Uhr ein Hobby-Volleyballturnier auf der Beach-Sportanlage statt. Wir freuen uns auf rege Teilnahme.

weitere Beiträge: Das Freienohler WOFI-Bad bekommt eine neue Beach-Sport Anlage.

 

Das Freienohler WOFI-Bad bekommt eine neue Beach-Sport Anlage

Angestoßen wurde die Erneuerung des alten Feldes durch das Engagement von RWE-Mitarbeiter Werner Folle. Im Rahmen der Initiative „RWE Aktiv vor Ort“ unterstützte sein Arbeitgeber die Aktion mit 2.000 EURO. Desweitern haben die Sparkasse Meschede sowie die Firmen Edelstahl Brüggemann, Metallbau Peetz, Bauunternehmen Pöttgen und Altbrod, Laser Protec, Sauerland Physio, Mobidoc, Container Dienst Sauerland und Motorgeräte Baulmann dieses Projekt gefördert.

An mehreren Wochenenden haben TuRa Volleyballer und Ruhrtal Handballer sowie Mitglieder von PRO.FIL die alte Sandspielfläche erneuert und die Sturzräume erweitert. Die Netzanlage wurde ebenso wie die umliegenden Rasenflächen erneuert. So ist neben der Liegewiese des WOFI-Bades eine erstklassige Beach-Sport Anlage entstanden. Diese kann von Jedermann während der Öffnungszeiten des Bades genutzt werden. Die offizielle  Einweihung erfolgt mit einem kleinen Turnier am 25. Juni.

 

Am Samstag den 02.04.00 erzielten die Mädchen des Tura Freienohl einen super Spieltag in Meschede. In der ersten Partie holten man einen souveränen Pflichtsieg mit 2:0 Sätzen gegen den SuS Westenfeld nach Hause. In der zweiten Begegnung trafen die Tura Girls auf den Tabellendritten SSV Meschede. Sie  starteten mit einem guten und von Glück geprägten Aufgabenspiel der sie schnell zu einer 6:2 Führung brachte. Der Gegner, sichtlich nervös, holte bis zum Gleichstand auf. Doch die Tura Mädels behielten einen kühlen Kopf und zogen wieder bis zum Satzsieg davon. Auch den zweiten Satz entschieden sie für sich, so dass sie sich schon vor dem letzten Spieltag den 4. Tabellenplatz sichern können.

Es spielten: Hanna Vetter, Anna-Lena Plett, Melanie Kippes, Melina Hensel, Chaleen Graf und Kirsten Albers

 

Am letzten Spieltag der Saison musste die Freienohler U 16 Volleyballmannschaft nach Werl. Dort spielten sie zunächst gegen Lüttringen. Hatte man das Hinspiel klar für sich entschieden, taten sich die Mädels zunächst erst schwer. Schwächen in der Annahme und im Aufbauspiel kennzeichneten den ersten Satz.Trotzdem wurde dieser mit 25:18 gewonnen. Mit dem gewonnenem Satz kam mehr Selbstvertrauen ins Freienohler Spiel und so wurde auch der zweite Satz mit 25:14 eingefahren.

Das zweite Spiel gegen Werl gestaltete sich schwieriger. Die Selbstsicherheit durch den vorigen Sieg war wie verflogen. Wiederum zeigten die Mannschaft Schwächen in der Annahme. Auch die Aufgaben gelangen nicht wie gewohnt. So ging der erste Satz mit 20:25 verloren. Im zweiten Satz drehte die Freienohler Mannschaft richtig auf. Angefeuert durch die mitgereisten Fans spielte sie sich in einen richtigen Rausch. Der Gegner wurde durch einen guten Spielaufbau und gelungenes Angriffsspiel unter Druck gesetzt. So Konnten sie den zweiten Satz mit 25:16 für sich entscheiden. Im entscheidenden dritten Satz nahmen die Mädchen dem Gegner gleich das Aufgaberecht ab. Durch eine Aufschlagserie von Lena Hüster erspielten sie sich einen komfortablen Vorsprung, der nicht mehr gefährdet wurde. Dieser Satz endete 15:7 für Freienohl.

Es spielten Franziska Bohne, Wiebke Weber, Zoe Schefer, Lena Baumgart, Daniela Beste, Lena Hüster, Teresa Folle und Linda Pecko. Verletzungsbedingt fehlte Linda Klute. Insgesamt spielte die weibliche Freienohler U 16 eine gute Saison, die mit der Vizemeisterschaft beendet wurde.
 

Weitere Beiträge...
Abteilung Volleyball