Litfaßsäule
Besucher
Heute18
Diesen Monat12842
Alle570408

Am 25. Mai richtet die Volleyballabteilung ein gemischtes Beach-Turnier auf der Beach-Anlage am WOFI-Bad aus. Dazu laden wir alle Mitglieder des TuRa Freienohl herzlich ein und hoffen auf eine rege Teilnahme!

Sportlich aktiv werden wir am 25. Mai in der Zeit von 12 bis 18 Uhr, wobei für die Zeit von 12:00 bis 14:00 Uhr ein lockeres Einspielen vorgesehen ist. Ab 14:00 Uhr beginnt dann der Turnier­betrieb. Um einen möglichst fairen und spannenden Turnierverlauf zu garantieren, werden wir die Mann­schaften so mischen, dass in jedem Team auch aktive Volleyballspielerinnen und -spieler mitspielen.

Neben der sportlichen Aktivität wird auch für das leibliche Wohl gesorgt! Wer Lust hat, meldet sich bitte bis zum Donnerstag, 16. Mai, per Mail bei oder telefonisch Gerd Disse an.

 

  • U14 Volleyballerinnen - Brilon 2:0
  • U14 Volleyballerinnen - Nuttlar II 2:0

Die U18 überraschte zunächst mit einem 2:1 Sieg gegen den Tabellenzweiten aus der Kernstadt dem SSV Meschede. In einer äußerst spannenden, wenn auch nicht hochklassigen Begegnung war der glückliche Sieger TuRa Freienohl. Im Endspurt erkämfte man sich die ersten Satz mit 25:23 Punkten. Der 2. Satz ging eher deutlich mit 25:19 an den SSV Meschede. Im entscheidenen 3. Satz lag man schnell zurück. Die Seiten wurden beim Spelstand von 8 : 4 zugunsten des SSV Meschede gwechselt. Zum Ende des Satzes wurden die Aktionen erfolgreicher, sodass der Satz mit 16:14 und dammit das Spiel gewonnen werden konnte. Unglücklicher Weise verletzte sich Franziska Bohne beim Spielstand von 1:5 und konnte nicht weiterspielen. Die glücklichen Akteure waren neben Franziska Bohne: Lena Baumgart, Teresa Folle,Anna Hardekopf, Lena Hüster, Kristin Luckai, Zoe Schefer und Wiebke Weber.

Auch das 2. Spiel konnte mit 2:1 Sätzen gewonnen werden. Gegen das Schulsslicht aus Sichtigvor konnte man den 1. Satz noch deutlich mit 25: 16 gewinnen. Im 2. Satz glich man sich dem Niveau des Gegners an und verlor 25:20. SuS Sichtigvor lag kurz vor dem Wecchsel im 3. entscheidenen Satz gleich auf. Zoe Schefer rettete den Sieg mit einer Aufgabenserie zum 15:7 Endstand.   Lena Baumgart, Teresa Folle,Anna Hardekopf, Lena Hüster, Kristin Luckai, Zoe Schefer und Wiebke Weber.

Durch diese beiden Siege schob man sich in der Tabelle weiter nach vorn. Allerdings konnten die beiden Trainer Klaus Albers und Agnes Vetter mit der Leistung nicht zufrieden sein.

Weiterlesen...

 

Seit Sonntag, dem 21.10.20012, messen sich die Hobby-Volleyballerinnen und -volleyballer der Region wieder miteinander. Auftakt hierzu war der HSK-Cup, der in Olsberg ausgetragen wurde. Von insgesamt sieben Mannschaften haben wir, die Spielerinnen und Spieler des TuRa Freienohl, den zweiten Platz gemacht. Im Endspiel mussten wir uns leider der Mannschaft aus Elsof geschlagen geben. Elsof war, unseres Erachtens, die beste Mannschaft im Turnier und sie ist verdient Turniersieger geworden.

Wir waren mit zwölf Spielerinnen und Spielern vor Ort und haben uns in zwei feste Stammmannschaften eingeteilt. Während die eine Mannschaft von uns gespielt hat, haben die anderen angefeuert! Alle fanden diesen Auftakt in die Saison wirklich gelungen.

Am Donnerstag, dem 25.10.2012, fand dann das erste Spiel gegen die Mannschaft aus Ostwig statt.

Weiterlesen...

 

Die Abteilung Volleyball des TuRa Freienohl 1888/09 e.V. will sich auch zukünftig u.a. auf die Jugendarbeit konzentrieren. In den Osterferien werden wir für verschiedene Altersgruppen dienstags und freitags (außer feiertags) Spiele, Ballspiele hin zum Volleyball anbieten.

Am Dienstag, 03.04.2012, ab 14:30 Uhr beginnt unsere erste Zielgruppe, Kinder aus der Grundschule bis einschließlich 3. Schuljahr. Im Anschluss reicht die weitere Zielgruppe Kinder ab dem 4. Schuljahr bis 7. Klasse.

Weiterlesen...

 

Der heutige Sonntag stand für die U13 Mädels des Tura Freienohl 1 ganz im Zeichen des Volleyballsports. Morgens um 10.30 traf man sich, um sich in Langscheid ein Qualifikationsturnier für die deutsche Meisterschaft der weibl. Oberliga U13 (als heimische Mannschaft nahm der RC Sorpesee teil) anzuschauen und vielleicht auch ein wenig abschauen zu können. Das erste, was man feststellte: alle gleichaltrigen Mädchen waren mindesten einen Kopf größer, fast jeder Ball wurde im Sprung übers Netz gepritsch und zwar mit Auge in die Spielfeldlücken.

Weiterlesen...

 

Weitere Beiträge...
Abteilung Volleyball