Litfaßsäule
Besucher
Heute23
Diesen Monat12847
Alle570413

gemischte E-Jgd: SG Ruhrtal - VfS Warstein 19:2 (12:0)
(jk) Saisonauftakt bei der gemischten E-Jugend. Mit nur sieben Spielern mussten die Ruhrtaler in die Partie gehen, aber auch die Gäste hatten keinen Auswechselspieler mit.
Das Spiel dominierten die Hausherren und –damen von der ersten Minute und spätestens zur Halbzeit war allen klar, dass der Sieg Ruhrtal nicht mehr zu nehmen war.
Eine super Mannschaftsleistung machte diese frühe Vorentscheidung möglich.
SGR: Lisa(Tor), Merle (9), Louis (5), Tim (4), Tessa, Moritz (1), Merlin


männliche D-Jgd.: VFK Iserlohn - SG Ruhrtal 19:26 (6:14)
Ruhrtaler Jungs spielen stark auf
Das zweite Saisonspiel der Ruhrtaler-Jungs lief, besonders in Sachen Torausbeute, deutlich besser als eine Woche zuvor. Zwar gerieten sie zu Beginn der Partie mit 0:2 in Rückstand, doch nach einer kurzen Eingewöhnungsphase glichen sie schnell auf 2:2 aus und zogen beim Stand von 4:4 auf einen respektabelen 8 Tore-Vorsprung (6:14) zur Halbzeit davon.
Zu Beginn der zweiten Hälfte knüpfte die SGR genau da an wo sie in Halbzeit eins aufgehört hatte, der Vorsprung wurde sogar auf stolze 10 Tore ausgebaut.
Erst gegen Ende der Partie ließ die Konzentration besonders in der Deckung etwas nach, wodurch die Gastgeber den Abstand verringern konnten. Der Sieg war aber zu keiner Zeit mehr in Gefahr.
Zu erwähnen ist noch, das die Ruhrtal-Jungs mit nur 9 Spielern angereist waren. Klasse gemacht!
SGR: Darius Weiß (4),Tilmann Weber (4), Malte Weber (3), Max Susewind, Till Rosenberger, Luka Klute (1), Niklas Rapude (6), Matthias Storm (8), Jasper Severin.

 

Männliche B-Jugend: SG Ruhrtal I - VFL Eintracht Hagen II 30:20 (14:7)
Heimsieg bei Saisonpremiere
(jh) Mit einer Konzeption und zwei Kontertoren führte die SG mit 3:1. Doch dann wurden im Angriff eine Reihe technischer Fehler produziert und die Hagener nahmen die Geschenke an (Zwischenstand 3:4). Einige Umstellungen sorgten für Beruhigung, die Abwehr stand souverän und das brachte immer wieder Kontertore. Trotzdem ließen die Ruhrtaler noch jede Menge Möglichkeiten ungenutzt. Einen starken Einstand in der Bezirksliga hatten Lukas Struwe und Johannes Tillmann, die beiden Linkshänder brachten sich sehr gut ein. Nach der Pause zog man das Tempo noch einmal an. Ab dem 27:14 ließ man die Zügel aber schleifen, aber das Match war schon entschieden. Mit diesem Sieg schaffte die Ruhrtalmannschaft einen optimalen Einstieg in die Saison 2011/2012, aber es ist noch Luft nach oben, denn die Hagener waren letztlich nicht der erwartet starke Gegner.
SGR: Hendrik Basler, Lennard Büngener; Christian Löser (1), David Bauerdick, Jannik Lehmenkühler (18/3), Johannes Tillmann (6), Christian Trüller, Aaron Humpert (2), Dominik Storm (1), Lukas Struwe (2), Steffen Röttger, Magnus Schmidt, Leon Giacosa



Männliche C-Jugend: SG Ruhrtal    - TV Neheim  23:20  (9:10).
Grandiose Energieleistung und gutes Zusammenspiel bringen zweiten Saisonsieg.
(ks) Schon beim Aufwärmen sahen sich unsere Jungs einer körperlich haushoch überlegenen Gastmannschaft gegenüber. Doch Angstmachen gilt nicht. Es war klar, dass solide Defensivarbeit absolut erforderlich war, um überhaupt eine Chance zu haben.  Unter der Woche hatten wir insbesondere Deckung trainiert und diese Inhalte galt es jetzt umzusetzen. Offensiv und mit schnellen Beinen trat die SGR den Neheimer entgegen und machten es dem Gast schwer, ihre großen Shooter ins Spiel zu bringen. Abwehrchef Veit stellte seine Nebenleute gut ein. Im Angriff hielt Julius seine Farben im Spiel, er erzielte 4 der ersten 5 Tore und war oft nur durch Fouls zu bremsen.  Nach 25 Minuten wechselte man bei einem Tor Rückstand die Seiten. Zur Hälfte 2 stellten die Ruhrtaler in der Deckung um. Der starke Linksaußen wurde nun von Marvin gedeckt und er stellte in erfolgreich kalt. Durch diese Maßnahme fehlte dem Rückraum der Gäste nun der Schwung und die SGR blies zum Angriff! Durch 6 Tore in Serie verwandelten die Jungs einen 10 zu 11 Rückstand in die vorentscheidende 16 zu 11 Führung. Alle Spieler kämpften aufopferungsvoll in der Deckung und sicherten so den Erfolg. Im Angriff gefiel das hervorragende Zusammenspiel, immer wurde der Nebenmann gesucht und gefunden, so dass wir von Jeder Position torgefährlich waren. Der Keeper der Gäste entschärfte noch einige klare Chancen, doch gegen die Gewaltwürfe von Jonas war kein Kraut gewachsen. Der Kanonier erzielte in der zweiten Spielhälfte 4 Treffer.

Einsatz, Disziplin, Schnelligkeit und Spielwitz, alles stimmte! Bis zum nächsten Spiel am 15.10. werden wir weiter an der Deckung arbeiten und die leichte „Abschlußschwäche“ beheben. Glückwunsch an die Mannschaft zur gestrigen Leistung.

SGR: Maximilian Severin;  Cedric Bläsing,  Laurin Howe (5) Laurenz Kossmann (2), Veit Schmidt (5), Kay Wiesehöfer, Jonas Maier (5), Julius Schulte (6), Marvin Pietz, Marc Pietz und Christoph Kordel.




Weibliche E-Jugend:
TG Voerde - SG Ruhrtal 3:10.

(af) Die Mädchen der SGR zeigten eine sehr gute Leistung gegen den TG Voerde. Vor allem in der Abwehr spielte die SGR sehr konzentriert und ließ kaum Torchancen zu. Durch viele abgefangene Bälle, gelangen viele Konter, die allerdings erst in der zweiten Halbzeit konsequent genutzt wurden. So konnte das Spiel, aufgrund einer starken Mannschaftsleistung, souverän gewonnen werden.

SGR: Amelie Verch, Lisa Potthöfer, Lea Osterhaus, Melina Bittner, Tina Weiß, Mona Heinemann, Jana Bachen, Theresa Schmidt, Julia Löser

 

Der countdown läuft. In wenigen Tagen startet die neue Spielserie. Hier schon mal die Spielpläne...

 



Arnsberg, 14.04.2011, Theo Hirnstein

Oeventrop/Freienohl. Die Leute von diesseits und jenseits der Scherse mögen sich nicht. Heißt es. „In Freienohl fühlt man sich wohl, aber nicht sicher“, ist ein alter Witz mit langem Bart. Oder dass in Oeventrop Leute wohnen, die man aus Freienohl verjagt hat.

Alles Quatsch. Abgesehen von der Tatsache, dass entgegen aller angeblichen Rivalität erstaunlich viele Ehen von Frauen und Männern aus beiden Orten entstanden sind, gibt es seit 38 Jahren eine sportliche Union, die nicht nur in Freienohl und Oeventrop funktioniert, sondern die einzige in der ganzen Region ist, die dabei problemlos die Stadtgrenze zwischen Arnsberg und Meschede überschreitet.

Weiterlesen...

 

Ein Highlight für die gemischte und weibliche E-Jugend zum Abschluss einer erfolgreichen Saison stand am letzten Samstagnachmittag an. Es ging zum letzten Heimspiel der BVB-Damen in die Sporthalle Wellinghofen, wo 28 Ruhrtalkids mit den Mannschaften einlaufen durften. Zu Gast beim BVB war der TV Nellingen, die noch um den Aufstieg in die erste Liga kämpften. Es war ein spannendes und enges Spiel, das Nellingen am Ende mit einem Tor für sich entschied. Alle mitgereisten Ruhrtaler waren begeistert vom Spiel sowie natürlich von unseren kleinen Stars, die ihre Sache super gemacht haben und nach dem Spiel mit jeder Menge Autogramme belohnt wurden. Selbst der BVB war so angetan von den Ruhrtalern, dass Sie uns fürs nächste Jahr wieder eingeladen haben.

Die ersten Eindrücke gibt es in der Fotogalerie.

 

Weitere Beiträge...
Weitere News unter...
www.sg-ruhrtal.com