Litfaßsäule
Besucher
Heute617
Diesen Monat17677
Alle552052
Wetter News

Im letzten Heimspiel der Saison 2010/2011 begrüssen unserer Damen am Sonntag den 08.05.2011 Anstoß:15:00 Uhr die Mannschaft des FC Remblinghausen in der Küppelkampfbahn.

 

Da war wieder der Wurm, 1:0 für Höingen in der 10. Spielminute! Trotz zahlreicher Torchancen die wir nicht nutzen konnten mussten wir uns bis zur 45.min gedulden bis Anna den verdienten Ausgleich erziehlte. In derr zweiten Hälfte brauchten wir nicht so lange warten, denn Isa machte ihr vorher versprochenes Tor zum 2:1.

Obwohl es jetzt bei uns phasenweise besser lief hatten wir enorme Schwierigkeiten mit den Kontern unseres Gegners. Das 3:1 in der 76.min durch Christina kam uns dann sehr entgegen, so das wir/ich! ein wenig beruhigter die letzten Minuten überstehen konnten. Tore: 1:0 (10.); 1:1 (45. Anna); 1:2 (55. Isa); 1:3 (76. Christina).

 

"Alles Routine" hieß 1999 ein Film von Mike Judge und dem Titel folgend begann Tura2 die Partie am vergangenen frühen Samstag Nachmittag. Als man bestürzt auf das Halbzeitergebnis starrte (2:1), wurde klar, wie es laufen kann, wenn man sich zu sicher fühlt. Nach den ersten 45 Minuten ließ Trainer Pothmann klare Worte fallen, welche jeder beherzigte und Freienohl das Spiel in der Schlussphase mit 3:4 gewann. Liebe ist... www.tura2.de

 

Mit einem 1:1 gegen den TuS Voßwinkel ging gestern das Nachholspiel der Fussballfrauen zu Ende. Nach einem von uns mäßigen Spiel geht die Punkteteilung in Ordnung. Daran konnte auch eine deutlich sichtbare Leistungssteigerung in den letzten 15 Minuten nichts mehr ändern.

Nächstes Spiel am Ostermontag, den 25.04.2011 beim SV Höingen.

 

Das Nachholspiel gegen den SuS Beckum konnte unsere 1 Mannschaft erfolgreich mit 6 - 1 beenden und baute damit den Vorsprung auf die Verfolger Balve-Garbeck und Gierskämpen auf 6 Punkte aus.

Die Tore für TuRa erzielten Bergknecht, Werner, Günther (2) und Feldmann (2).


Bericht DerWesten:

Sorgen um SuS-Kicker 
Freienohl. Für den SuS Beckum hat sich die gestrige Besuch bei TuRa Freienohl überhaupt nicht gelohnt. Der Fußball-A-Ligist verlor das Wiederholungsspiel beim Tabellenzweiten deutlich mit 1:6 (0:2), doch dafür stand niemanden im Lager der Hinsel-Kicker der Sinn.

„Wir haben drei Schwerverletzte – da ist Fußball nur Nebensache“, sagte der zweite Vorsitzende und Co-Trainer Oliver Freiburg und erzählte, „dass wir für diese Neuansetzung richtig bluten mussten“. So schied in der 17. Minute zunächst Philipp Levermann (Knie verdreht) aus. Danach erwischte es Jochen Leonhard (39./Rückenprellung), dessen Ersatzmann Thomas Bianga musste schon nach wenigen Augenblicken wieder ausgewechselt werden – und wurde Verdacht auf Schlüsselbeinbruch ins Mescheder Krankenhaus gebracht. Somit war es den Beckumern auch egal, dass sie durch Jens Steuer in Führung gehen konnten (9.).

TuRa Freienhl - SuS Beckum 6:1 (2:0).SuS Beckum: Volmert - Goralski - Brinkschulte, Dominik Freiburg - Steuer, Jochen Leonhard (39. Bianga, 42. Ferdi Levermann), Cordes, Philipp Levermann (17. Bürger), Mertens, Gloddeck - Stockebrand. - Tore: 0:1 (9.) Steuer, 1:1 (24.), 2:1 (37.), 3:1 (49.), 4:1 (70.), 5:1 (86.), 6:1 (90.).

 

Balve. Nachholeinsatz für den SuS Beckum! Die Hinsel-Kicker gastieren an diesem Mittwoch in der Fußball Kreisliga A Arnsberg erneut beim Tabellenzweiten TuRa Freienohl (Anstoß: 19 Uhr).

Das erste Duell war vor drei Wochen aufgrund von starken Regenfällen abgebrochen worden – das dürfte diesmal angesichts der aktuellen Witterung nicht passieren. „Es wird wohl eher Richtung Staubwüste gehen“, vermutet Co-Trainer Oliver Freiburg, der insgeheim auf eine ähnlich gute Leistung hofft wie beim Abbruch-Spiel. „Da haben wir 2:1 geführt und es geschafft, die starke TuRa-Offensive aus dem Spiel zu nehmen – nur so kann es auch diesmal funktionieren“, so Freiburg . „Wir müssen versuchen, das Spiel von unserem Tor fernzuhalten, denn offensiv haben wir genug Qualitäten, um Tore zu markieren.“ Personell sind die Vorzeichen gut, nur Markus Fälsch (Fußbruch) fällt länger aus.

 

Trotz des Spiels am Donnerstag (in Müschede 5:0 gewonnen) war die Pothmann Elf wieder einmal hochkonzentriert und Herr auf der Küppelkampfbahn. Nach dem lupenreinen Hattrick durch Maurice Erlmann war zur Halbzeit das Spiel für Arnsberg gelaufen. In der 2. Halbzeit folgten einige interessante Kuriositäten, wovon sich TuRa2 nicht beirren ließ und das Spiel erneut mit 5:0 gewann. Mehr Tura2?

 

Weitere Beiträge...
TuRa - Partner

Wippermann

Aktuelle Spiele - Senioren