Litfaßsäule
Besucher
Heute22
Diesen Monat12846
Alle570412
  • Männliche A-Jugend wird Kreisliga-Meister SG Ruhrtal - VFS Warstein 30:28 (15:17)
  • alt
  • Männliche B-Jugend: TV Westfalia Halingen 2 - SG Ruhrtal 31:34 (11:17)
  • Männliche D-Jugend: TV Wickede - SG Ruhrtal 13:27 (7:13)
  • Weibliche E-Jugend: SG Ruhrtal - HVE Villigst- Ergste 16:9 ( 8:5)
  • Männliche E-Jugend: SG-Ruhrtal HTV Sundwig-Westig 11:24 (7:13)

 

 

Männliche A-Jugend: SG Ruhrtal - VFS Warstein 30:28 (15:17)
Glücklicher Derbysieg bringt die Meisterschaft

(jh) Im Derby sollte die Meisterschaft „klar gemacht werden“. Mit dem VFS Warstein stellte sich allerdings genau die Mannschaft in der Ruhrtalhalle vor, die am vergangenen Wochenende TV Lössel besiegt hatte. Die ersten 15 Minuten liefen eigentlich planmäßig für die Hausherren. Vor gut 100 Zuschauern ging man in Führung, behielt diese 20 Minuten lang. Doch schon jetzt war deutlich woran es in den gesamten 60 Minuten haperte: das Deckungsverhalten! So gelangen den starken Warsteinern in Unterzahl zwei Treffer (11:9 und 11:10), Ruhrtal hatte den Gegner aufgebaut. Warstein nutzte die Schwäche der Ruhrtaler Abwehr gnadenlos aus und ging erstmals in Führung. Überhaupt waren die Gäste präsenter, spielten eine engagierte Deckung und waren auch im Angriff „schneller auf den Beinen“.  Bis zur Pause hatten die Bierstädter eine Zwei-Tore-Führung herausgeworfen.

In der Kabine wurde der schwächste Mannschaftsteil angesprochen, das Deckungsverhalten sollte nun aggressiver werden, der Warsteiner Angriff früher gestört werden. So hatten die Hausherren zwar den besseren Start in die zweite Hälfte glichen schnell zum 17:17 aus, doch Warstein blieb dran, ging wieder in Front. So wurde es endgültig eine Zitterpartie aus Sicht der „Grün-Roten“. Immer wieder führten eklatante Abwehrfehler zu leichten Toren der Warsteiner, es fehlte an Laufbereitschaft, an Aggressivität, und es fehlte David Jäkel. Erst in der 57. Minute gelang der erneute Ausgleich und in der 58. Minute markierte „Jo“ die erneute Führung. Als dann ein weiterer Warsteiner Angriff abgefangen wurde, hatte Ruhrtal den glücklichen Sieg eingefahren. Die Mankos auf Seiten der Hausherren: Vier vergebene Strafwürfe, insgesamt 8 Tore in Überzahl eingefangen und eine miserable Deckungsleistung. Am Ende brachte uns der Sieg den Titelgewinn.

SGR: Im Tor Lennart Büngener Christian Zebut Im Feld: Aaron Humpert (3/1), Dominik Storm (1/1), Lukas Weidlich, Max Rumpf (1), Jannik Lehmenkühler (7), Johannes Tillmann (9/4), Fabian Möckel, Lukas Struwe (3), David Bauerdick (1), Alex Löser, Gerion Stoffels (4), Finn Wedepohl.


Männliche B-Jugend: TV Westfalia Halingen 2 - SG Ruhrtal 31:34 (11:17)
Verdienter Auswärtssieg
(jh) Mit nur 7 Feldspielern reiste die SG Ruhrtal nach Halingen. Krankheit und ähnliche Gründe hatten den Kader dezimiert. Doch man wollte den guten Lauf auch in Halingen fortsetzen. Die Marschroute: möglichst Kraftsparendes Spiel. Denn die Wechselmöglichkeiten waren doch deutlich begrenzt. Bis zum 4:4 tasteten sich beide Mannschaften ab, dann legte der Gast einen kleinen Spurt ein, mit durchdachten Aktionen in Abwehr und Angriff  legte die SG Ruhrtal ein 5:9 vor. Dann nahmen sich unsere Jungen eine kleine Verschnaufspause, ließ die Hausherren auf 8:10 herankommen.  Dann wurden die Aktionen wieder konzentrierter und es gelangen einige gute Konter, aber auch gute Anspiele. Das brachte dann den 11:17 Pausenstand.

Nach der Pause hatten die Halinger den besseren Start, Unaufmerksamkeiten in der Abwehr nutzten die Gastgeber um auf 15:19 zu verkürzen. Ruhrtal hielt allerdings dagegen und gute Aktionen von Julius und Veit stellten den alten Vorsprung wieder her. Ab der 40. Minute ließen dann doch die Kräfte ein wenig nach. Das brachte Halingen dann noch mal zurück ins Spiel, denn ab dem 23:31 konnten die Gastgeber bis auf 30:32 verkürzen und witterten Morgenluft. Offene Manndeckung und eine Zeitstrafe der Ruhrtaler reichten aber nicht aus, man fuhr den verdienten Sieg ein. Eine Klasse-Leistung der Rumpfmannschaft. Am  nächsten Wochenende ist der Letmather TV zu Gast, dann wird die Tabellenführung ausgespielt.

SGR: Im Tor Lennart Büngener (1) Im Feld: Julius Schulte (6), Jonas Erk (2/1), Mathis Rapude (4), Laurenz Kossmann (2), Steffen Röttger (6), Gerion Stoffels (5), Veit Schmidt (8),

Männliche D-Jugend: TV Wickede - SG Ruhrtal (7:13) 13:27
Timo in Torlaune
(br) Dieses Sonntag-Morgen-Spiel war ganz nach Timos Geschmack: 10 Tore konnte unser flinker Linksaußen erzielen. Überhaupt scheint die Truppe zu alter Stärke zurückgefunden zu haben. Aus sicherer, konzentrierter Abwehr, die von Till ausgezeichnet organisiert wurde, wurden ein ums andere Mal schöne Angriffe vorgetragen - entweder aus der Konzeption oder einfach per Gegenstoß.
Die Quasi-Manndeckung der Wickeder konnte dem Angriffsspiel nichts anhaben, lediglich Jonas haderte wegen seiner 5 Pfostentreffern.

SGR: Samuel Stoffels (Tor); Luca Klute (5/1), Timo Storm (10), Jonas Storm (3), Ludwig Schwefer (6), Till Rosenberger (3), Tristan Pöttgen, Maximilian Susewind.
Es fehlte Moritz Mohr erkrankt.


Weibliche E-Jugend: SG Ruhrtal – HVE Villigst- Ergste 16:9 ( 8:5)
Sieg im letzten Saisonspiel
Gegen HVE Villigst –Ergste konnte unsere weibliche E-Jugend am Sonntag ein 16:9 Erfolg erzielen.
Bis kurz vor der Halbzeit konnte sich kein Team entscheidend absetzen und es stand nach 18 Minuten 6:5 für die SG.  Bedingt durch eine zwei Minuten Strafe für die Haupttorschützin von Villigst konnten sich unsere Mädchen ein 3 Tore Vorsprung heraus werfen und gingen mit 8:5 in die Pause.
In der zweiten Halbzeit wurde der Vorsprung durch vier Tore in Folge entscheidend auf 12:5 ausgebaut, ehe  Villigst –Ergste auf 12:6 verkürzen konnte. Endstand 16:9 .
Aufgrund des gewonnen direkten Vergleich gegen Sundwig – Westig müssten unsere Mädels die Platzierungsrunde eigentlich als Tabellenerster abgeschlossen  haben.

SGR: Anna Achtermann , Tina Weiss (6) , Theresa Schmidt (4) , Lisa-Marie Opitz, Mara Vielhaber, Jenusha Jeyaranjan, Kim Brandenburg, Merle Rosenberger (2) , Lea Osterhaus (2), Jana Bachen, Julia Löser (1)


Männliche E-Jugend: SG-Ruhrtal HTV Sundwig-Westig 11:24 (7:13).
Achtbare Niederlage gegen den Tabellenersten
(jp) Samstag Mittag trat die Ruhrtaler E Jugend zu ihrem letzten Heimspiel der laufenden Saison gegen den Tabellenersten an. Schon aus dem Hinspiel war bekannt, dass es gegen die körperlich starken Jungs aus Hemer ein kräfteaufreibendes Spiel wird (das Spiel verloren unsere Jungs 26:15). Leider fehlten den Ruhrtalern zwei starke Spieler (Marc Peters und Fynn Bornemann).

Das Spiel startete recht ausgewogen: Die Ruhrtaler markierten durch Justus Klauke früh ihren ersten Treffer, wo drauf direkt ein schneller Anwurf des Gegner folgte, der durch eine gute Abwehraufstellung abgeschmettert werden konnte.  Leider gelang durch einen Fehlpass den Gästen dann direkt der Ausgleich. Dadurch liessen sich die Ruhrtaler aber nicht beirren und Max Hesse verwandelte nach schönen Zuspiel von Luis Klute seinen ersten Treffer in der dritten Minute. Dies sollte die letzte Führung der Ruhrtaler Jungs in diesem Spiel gewesen sein. Die Jungs aus Hemer begriffen früh, dass wir das Spiel nur ungern aus der Hand geben wollten und antworteten mit 3 Treffern. Unsere Ruhrtaler spielten aber weiterhin gut mit, verwandelten zwei weitere Treffer und somit Stand es nach 10 Minuten 4:5. Nun wurde bei den Gästen zwei Gänge nach vorne geschaltet und es zeigte sich immer mehr die körperliche Überlegenheit: Wurde von den Ruhrtalern vorne ein Ball verworfen oder ein Fehlpass begangen ging es bei den Gegnern mit einem schnellen Konter nach vorne. Leider wurde in der ersten Halbzeit zu viel verworfen und somit ging es bei einem Halbzeitstand von 7:13 in die Kabine.
Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste Halbzeit, recht ausgewogen. Nur schon nach 5 Minuten Spielzeit  schlich sich leider bei der Heimmannschaft immer mehr die Unsicherheit ein und man übergab das Torwerfen an die Gäste weiter. Diese zeigten durch ihre Größe und Stärke wie man am besten im 1 gegen 1 durchsetzt, kaum ein Ruhrtaler wollte sich dem noch entgegen setzen.  Der ohnehin schon angeschlagene Torwart Bastian Hannappel war mächtig gefordert, hielt aber einige starke Würfe der gegnerischen Spieler und verhinderte eine größere Niederlage. Nach 10 Minuten der zweiten Halbzeit stand es dann 10:17. Die HTV Jungs spielten das Spiel auf ihrem schnell Niveau weiter und erzielten weitere Treffer durch schnelle Konter. Die Ruhrtaler versuchten sich weiter wacker zu schlagen, und „klauten“ den Gästen den einen oder anderen Ball und verwandelten diese sicher im gegnerischen Tor. Schön zu sehen war auch, dass die Jungs ein neues Konzept des Trainers, dass nur 10 Minuten vor Spielbeginn durchgesprochen wurde, sehr gut umsetzten. Somit gelang durch eine neue Aufstellung bei gegnerischen Anwurf den Gästen direkt bei einem ihrer Anwürfe nur insgesamt 3 Tore (von 12 Anwürfen). Ein großes Lob geht auch an Louis Klute und Hannes Burmann die einen tollen Einsatz zeigten. Schade, dass sich nur Max Hesse (4) und Justus Klauke (7) in die Torschützenliste eintragen konnten. Das Spiel endete bei einem Stand von 11:24.

SGR: Im Tor: Bastian Hannappel. Auf dem Feld: Max Schäfer, Tim Drinhaus, Maxi Krüner, Hannes Burmann, Max Hesse, Louis Klute, Justus Klauke, Noah Willecke.

 

Weitere News unter...
www.sg-ruhrtal.com