Litfaßsäule
Aktueller gehts nicht

logo_freienohler

Vor 40 Jahren, also anno 1966, taten sich acht gestandene Mannsbilder und natürlich aktive Fußballer auf Initiative des allseits bekannten und beliebten Sportkameraden Franz-Josef „Bobby“ Schirp zusammen, weil sie der Meinung waren: „Das kann doch noch nicht alles gewesen sein!“ und hoben am 23. April 1966 im Haus Hellmann (damals Vereinslokal) die heute noch bestehende und mehr denn je florierende und funktionierende Alte-Herren-Abteilung aus der Taufe.

Hier die Namen der Gründungsmitglieder:
  • Hans Helnerus, Rufname Hansi
  • Franz Köß, Beiname Lampe
  • Franz-Josef Mertens, genannt Bubi
  • Willy Neise, besser bekannt unter dem Namen Happa (†)
  • Franz-Josef Schirp, genannt Bobby (†)
  • Hugo Stirnberg, manche rufen Hujo
  • Günter Werner, genannt Schallie (†) und
  • Kurt Werner, hört auf den Namen Kurti

 

Diesen Männern ist es zu verdanken, dass es die Alte-Herren-Abteilung gibt und auf eine bereits 40-jährige Tradition zurückblicken kann. Leider sind nicht mehr alle Gründungmitglieder dabei. Neisen Happa, Schirps Bobby und Werners Schallie sind leider bereits verstorben.

 

Von ehemals 8 Gründungsmitgliedern ist die „Mannschaft“ auf mittlerweile 126 Mitglieder (Stand 31.10.2005) angewachsen, von denen immerhin rd. 35 mehr oder weniger fußballerisch aktiv sind.

Die sportlichen Aktivitäten stehen natürlich im Vordergrund. Übers Jahr gesehen werden etwa 15 bis 20 so genannte Pflichtfreundschaftsspiele ausgetragen. Dazu kommen noch die Feldpokalspiele auf Kreisebene sowie die Teilnahme an Pokalturnieren anderer Vereine, wo die "Alte Herren" eine besonders erfolgreiche Bilanz aufweisen kann (z.B. in Olpe, Berge, Wenholthausen usw.) Zur Hallenwinterrunde werden regelmäßig zwei Mannschaften gemeldet, und zwar eine Alte Herren (Ü 32)- und eine Altliga (Ü 40)- Mannschaft.

Trotz all dieser Termine bleibt jedoch noch genügend Zeit für Vergnügliches.

Da seien genannt die regelmäßigen Sommerfeste für die ganze AH-Familie, zuerst an dem Hagener Haus in der Giesmecke, dann am Hallenbad oder jetzt bereits seit einigen Jahren am Sportheim Im Ohl. Die traditionelle Vatertagswanderung, die verschiedenen Tages- und Mehrtagesausflüge mit unseren Frauen sowie die bis heute stattfindenden Advents- bzw. Weihnachtsfeiern gehören zum festen Jahresprogramm. Früher hatten die Alten Herren sogar noch ihre eigene Karnevalsfeier bei Klauken Ernst „Auf´m Hahn“. Ernst war selbst Mitglied der Abteilung.

Einen besonderen Stellenwert hat in dieser Aufzählung natürlich die jährliche Borkumfahrt mit dem Insel-Fußball-Turnier für Alte-Herren-Mannschaften. Mit kurzen Unterbrechungen kann die Alte-Herren-Abteilung auf eine bereits über 30-jährige Tradition zurückblicken. Seit nunmehr 20 Jahren (!) findet diese Fahrt ununterbrochen statt und erfreut sich von Jahr zu Jahr wachsender Beliebtheit.

Aus kleinsten Anfängen mit gerade mal 15 Teilnehmern (incl. Busfahrer Franz Krebs) fahren jetzt regelmäßig über 50 Herren mit. Dass es sich hier um einen Wochenendausflug mit rein sportlichem Hintergrund handelt versteht sich von selbst.

Musikalisch fing es Ende der 80iger Jahre an mit dem sog. Insel-Duo (Roland Spielmann, Stefan Pieper). Mittlerweile ist aus diesem Duo (Schlagzeug, Schifferklavier) die weit über Freienohl hinaus bekannte und bisweilen 11 Mann starke Borkum-Kapelle hervorgegangen.

Neben den verstorbenen Gründungsmitgliedern vergisst die Alte-Herren-Abteilung aber auch nicht die anderen ehemaligen und nicht mehr unter sich weilenden Mitglieder – stellvertretend seien hier genannt Herbert Geißler genannt „Herri“ oder Herbert Zacharias genannt „Zacha“. Das beweist sie unter anderem dadurch, dass sie die Witwen zu den Ausflügen und anderen Feierlichkeiten regelmäßig einladen.

Die Alte-Herren-Abteilung feierte ihren „Runden Geburtstag“ am Samstag, 27. Mai 2006  am Sportplatz „Im Ohl“.
 

TuRa - Partner

Zeige was "Dir gefällt"