Litfaßsäule
Besucher
Heute113
Diesen Monat16805
Alle597431
Wetter News

TuRa holt in Gruppe B den Gruppensieg beim Pfiff Sport Champion Masters
Am Donnerstag den 28. Dezember spielte unsere erste Mannschaft beim 22. Pfiff Sport Champion Masters in der Hammergruppe B um den Endrundeneinzug. Bereits im Vorfeld wurde TuRa in der Gruppe mit dem FC Arpe/Wormbach, dem TuS Sundern und der HSK-Ü32-Auswahl in die Favoritenrolle geredet. Allerdings tat man sich im ersten Spiel gegen den FC Arpe/Wormbach zu Beginn etwas schwer und lag bereits nach 2 Minuten mit 0:1 zurück. Es war das erwartet ruppige Spiel, welches man auch in der Meisterschaft oft gegen den FC zu bestreiten hat.  Luca Tscheike besorgte aber nach etwa 6 Minuten den Ausgleich, woraufhin Arpe/Wormbach nur eine Minute später erneut in Führung ging.

Weitere 60 Sekunden später erzielte Kamil Mika den erneuten Ausgleich. Mika fügte sich bei seinem ersten Auftritt für TuRa ebenso wie Kenneth Blaschke gut in die Mannschaft ein. Beide kamen kürzlich vom FC BW Gierskämpen. Aber das Spiel war beim Stand von 2:2 noch nicht zu Ende, denn 3 Minuten vor Ablauf der 12-minütigen Spielzeit brachte Janik Hülsmann TuRa erstmals in Front. Danach zitterte sich TuRa zu den ersten 3 Punkten, die unterm Strich aber auch in Ordnung gingen. Nach 8 Spielen Pause hieß der zweite Gegner TuS Sundern. Bei diesem Spiel ging es dann deutlich fairer zu als in der Partie zuvor und beide Mannschaften gingen sehr vorsichtig zu Werke, sodass sich kaum Tormöglichkeiten ergaben. Die erste hatte Kenneth Blaschke aber bereits nach 20 Sekunden, als er den Ball freistehend über das TuS-Gehäuse beförderte. 2 Minuten später machte es Kamil Mika dann besser. Nach toller Vorarbeit von Steve Banyik musste Mika den Ball nur noch in das leere Tor schieben und so stand es 1:0 für Freienohl. Danach kontrollierte TuRa zuerst das Spiel bevor der TuS den Ballbesitz mehr an sich riss. TuRa verteidigte daraufhin sehr diszipliniert und bot einfallslosen Sunderanern kaum eine Torchance. Somit blieb es beim verdienten 1:0-Sieg und das Endrundenticket war bereits nach 2 Spielen gelöst. Nach weiteren 5 Spielen Pause traf man auf die HSK-Ü32-Auswahl und benötigte ein Remis zum Gruppensieg, jedoch ging die Auswahl nach 2 Minuten durch einen Neunmeter in Führung. Danach stieg die Formkurve von Freienohl aber weiter an und nur 2 Minuten später glich Steffen Müller aus. Weitere 2 Minuten später drehte TuRa das Spiel durch Steve Banyik, der einen selbst herausgeholten Neunmeter verwandelte, aber im direkten Gegenzug musst man den Ausgleich hinnehmen. 4 Minuten vor Ende der Partie versuchte Christopher Graf sein Glück und Luca Tscheike hielt seinen Fuß in Schuss, sodass der Ball anschließend den Weg ins Tor fand. Für die Entscheidung sorgte eine Minute später dann der Mann des Tages. Kamil Mika schoss sein drittes Tor und veredelte so endgültig den Freienohler Gruppensieg. Am Ende blieb es beim 4:2 für TuRa. Somit steht man also ohne Punktverlust als Gruppensieger in der Endrunde wo man auf den besten Gruppendritten treffen wird. Momentan wäre dies die HSK-Ü32-Auswahl. Die endgültige Entscheidung fällt aber am 29.12.. Für TuRa geht das Turnier dann am Samstag den 30.12. weiter. Endrundenauftakt ist um 14:00 Uhr und bereits um 13:30 Uhr beginnt die Endrunde des Sparkassen Cups der A-Junioren. Für diese will sich die JSG Freienohl/Oeventrop am 29.12. ab 15:00 Uhr qualifizieren. Hier würde man sich über zahlreiche Unterstützung freuen. Genau wie natürlich bei der Endrunde am Samstag.

 

TuRa - Partner

Wippermann

Aktuelle Spiele - Senioren