Litfaßsäule
Besucher
Heute23
Diesen Monat12847
Alle570413
Wetter News

Herren Sonntag 29.10.2017 BC Eslohe – TuRa Freienohl 2:1

Am vergangenen Sonntag gastierte unsere erste Mannschaft bei Spitzenreiter BC Eslohe. Maurice Neise stand dabei nicht zur Verfügung. Ebenso wie der angeschlagene Tom Salinus und der Rot-Gesperrte Dirk Potofski. Deshalb rückten zum einen Raphael Müller und Martin Sternal in die Startelf. Zum anderen wurde Julian Schirp reaktiviert um das Torwartproblem zu lösen.

Etwas ersatzgeschwächt ging TuRa also ins Spiel und hatte gleich nach 3 Minuten Glück als Julian Schirp Lukas Hümmler anschoss, allerdings ging der Querschläger über das Freienohler Tor. Danach war das Spiel vorerst chancenarm auch wenn Eslohe mehr Spielanteile hatte. In der 14. Minute versuchte es BCE-Kapitän Philip Bürger mal mit einem Freistoß, den Julian Schirp, allerdings gekonnt um den Pfosten herum lenkte. 2 Minuten später gab es erneut Freistoß aus ähnlicher Position, aber dieses Mal verfing sich der Ball in der Freienohler Mauer. In der 19. Minute fiel dann das erste Tor Begegnung. Lukas Hümmler schlug eine Flanke in den Freienohler Strafraum, die Christopher Graf klären wollte. Allerdings traf er den Ball so unglücklich, dass er ihn ins eigene Tor verlängerte. Keine Minute später versuchte es Eslohe mit einem langen Ball, den Christian Henke nicht richtig klären konnte, sodass Jan Bürger plötzlich frei vor Julian Schirp stand. Der BCE-Akteur behielt die Nerven und stellte auf 2:0. Aus Freienohler Sicht musste man nun schlimmstes befürchten, aber der Spielstand beflügelte TuRa eher. Nur 3 Minuten nach dem zweiten Nackenschlag setzte Janik Hülsmann den ersten Abschluss, allerdings ging dieser knapp am Gehäuse vorbei. In der 27. Minute war es Dirk Stoltefaut dessen Schuss von einem Esloher Verteidiger auf der Linie gerettet wurde. Freienohl war nun klar die bessere Mannschaft, aber auch ein weiterer Abschluss von Dirk Stoltefaut und eine Möglichkeit durch Steve Banyik führte nicht zum Anschlusstreffer. Die letzten 10 Minuten der ersten Hälfte verliefen dann ohne Torabschlüsse, sodass es für TuRa mit einem 0:2 in die Kabine ging. Auch nach dem Seitenwechsel sollte TuRa weiter Chancen kreieren, aber auch Eslohe ließ sich nun wieder vor dem Tor blicken. Bereits 6 Minuten nach der Pause hätten beide Mannschaften 2 weitere Tore machen können. Lukas Hümmler und Philip Bürger vergaben für Eslohe, während auf Freienohler Seite Steve Banyik und Raphael Müller scheiterten. In der 61. Minute hatte Hendrik Flaßhar dann die Entscheidung auf dem Fuß, verpasste aber mehrfach den Zeitpunkt des Abschlusses, sodass TuRa weiter im Spiel war. In der 73. Minute war Eslohe der Entscheidung in Person von Lukas Hümmler wieder ganz nah, aber Julian Schirp, der einen guten Tag erwischt hatte, hielt TuRa herausragend im Spiel. Auch 4 Minuten später war er gegen Theo Molitor zur Stelle. TuRa musste nun mehr Risiko gehen um noch etwas Zählbares mitnehmen zu können und gleich einer der ersten Spielzüge nach der Umstellung folgte zum Erfolg. Nach tollem Zusammenspiel zwischen Steve Banyik und Janik Hülsmann überwand letzterer schließlich den Esloher Schlussmann. TuRa war jetzt wieder voll im Spiel, aber auch Eslohe spielte weiter mit. In der 83. Minute war es wieder mal Philip Bürger der es mit einem Freistoß versuchte, aber dieses Mal verfehlte der Ball den Kasten. In der 89. Minute schraubte sich Janik Hülsmann nach einer Freienohler Ecke in die Luft, aber sein Kopfball sprang vom Pfosten zurück ins Feld. In der Folge spielte Eslohe die die verbleibende Zeit clever runter und sicherte sich somit die 3 Punkte. TuRa muss somit nach 6 Spielen erstmals wieder eine Niederlage hinnehmen und fällt in der Tabelle auf den 5. Platz zurück. Am kommenden Sonntag erwartet man den Tabellenzweiten SV Brilon gegen den man im Vorjahr zu Hause mit 0:2 verlor. In Brilon gab es ein 1:1. Anstoß ist wie immer in den Wintermonaten bereits um 14:30 Uhr!

TuRa wechselte im Spiel einmal

86. Minute Chris Kramer für Raphael Müller

 

TuRa - Partner

Wippermann

Aktuelle Spiele - Senioren