Litfaßsäule
Besucher
Heute23
Diesen Monat12847
Alle570413
Wetter News

Herren Sonntag 24.09.2017 TuRa Freienohl – VfB Marsberg 2:0

Am letzten Sonntag spielte unsere erste Mannschaft zu Hause gegen den VfB Marsberg. Im Vergleich zu Vorwoche fehlten bei TuRa einzig der privat verhinderte Nurhat Güner und der angeschlagene Ersatzkeeper Maximilian Rüntker für den Patrick Rückriem auf der Bank Platz nahm. Neu in der Startelf war Tom Salinus, der für Raphael Müller von Beginn an auf dem Platz stand. TuRa sollte vor heimischer Kulisse gut ins Spiel finden und hatte bereits in der zweiten Minute den ersten Abschluss durch Janik Hülsmann. Auch die Gäste versuchten gleich zu Beginn das Freienohler Tor in Gefahr zu bringen, brachten aber vorerst keine Abschlüsse zu Stande bei denen Dirk Potofski hätte eingreifen müssen. Auf der anderen Seite gab es dagegen zahlreiche vielversprechende Situationen.

Allen voran der Freienohler Doppelsturm, bestehend aus Janik Hülsmann und Steve Banyik war sehr auffällig, aber auch Dirk Stoltefaut tauchte immer mal wieder vor dem gegnerischen Gehäuse auf. Nach 23 Minuten hatte TuRa bereits 10 Schüsse in Richtung des Tores der Gäste abgegeben, jedoch waren diese bis auf einen Versuch von Steve Banyik und einen Versuch von Janik Hülsmann meist ungefährlich. In der 27. Minute tauchte auch der VfB mal wieder in der Freienohler Hälfte auf und gab durch Jan Kupitz ein Lebenszeichen von sich. Aber danach ging es weiter wie zuvor und Freienohl setzte Marsberg ordentlich unter Beschuss. Kurz vor der Halbzeit sollte sich das Team dafür auch belohnen. Steffen Müller schlug eine Flanke aus dem Halbfeld auf den völlig allein gelassenen Steve Banyik, der sich nicht zwei Mal bitten ließ und den Ball per Flugkopfball in den Marsberger Kasten drückte. Wenig später pfiff die Unparteiische die erste Halbzeit ab und TuRa ging mit einer hochverdienten 1:0-Führung in die Kabine. Marsberg hatte sich für den zweiten Durchgang einiges vorgenommen und kam mit einer guten Körpersprache aus der Kabine, doch man konnte die Vorsätze nicht auf den Platz bringen. Vielmehr war es Janik Hülsmann, der keine 120 Sekunden nach Wiederanpfiff per Freistoß auf den zweiten Treffer drängte. Allerdings ging der Ball einige Meter über den Kasten. Marsberg gelang es nun zumindest die Freienohler etwas weiter vom Tor fernzuhalten und TuRa hatte weniger Abschlüsse, dennoch boten sich Möglichkeiten. In der 56. Minute scheiterte Janik Hülsmann am VfB-Keeper und nur drei Minuten später verfehlte ein Schuss von Marius Feicke das Tor um Zentimeter. Bezeichnend für das Marsberger Spiel war, dass ein Freistoß aus der 63. Minute von Spielertrainer Paul Bender, der in die Mauer ging, die bis dahin gefährlichste Aktion im zweiten Durchgang war. Auf der anderen Seite lief es deutlich besser. Zwar scheiterte Steffen Müller in der 66. Minute, doch nur eine Zeigerumdrehung später war TuRa erfolgreich. Nach einer Hereingabe von Marc Werner wurde ein Schuss von Steve Banyik abgeblockt und so zur Vorlage für Marius Feicke. Der defensive Mittelfeldspieler brachte das Leder ohne größere Probleme mit seinem rechten Fuß im Winkel des Marsberger Tores unter. Die Messe war somit gelesen, allerdings hätte TuRa das Ergebnis noch ausbauen können. Janik Hülsmann hatte in der 81. Minute und der 84. Minute jeweils die Möglichkeit auf seinen ersten Treffer doch der Knoten will bei ihm wohl einfach noch nicht platzen. Mit dem Schlusspfiff hätte Dirk Stoltefaut das Ergebnis ebenfalls noch auf 3:0 ausbauen können, scheiterte aber am Gäste-Torwart. So blieb es bei dem verdienten 2:0-Sieg. TuRa schaffte es somit erstmals seit fast 10 Monaten wieder zwei Spiele in Folge ohne Gegentor zu bleiben und festigte in der Liga den siebten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag spielt man um 15:00 Uhr beim SV 1919 Herdringen. Der Verein aus dem Krähendorf belegt aktuell mit 4 Zählern nur Rang 14. In der letzten Spielzeit trennten sich TuRa und Herdringen in Herdringen torlos. In Freienohl setzte sich TuRa mit 3:2 durch.

TuRa wechselte im Spiel dreimal:
75. Minute Raphael Müller für Christian Henke
76. Minute Luca Tscheike für Steve Banyik
85. Minute Martin Sternal für Marius Feicke

Bericht Nils Poprawski

 

TuRa - Partner

Wippermann

Aktuelle Spiele - Senioren