Litfaßsäule
Besucher
Heute619
Diesen Monat17679
Alle552054
Wetter News

Herren Sonntag 13.08.2017 FC Arpe-Wormbach – TuRa Freienohl 5:1

Am vergangenen Sonntag traf unsere erste Mannschaft im ersten Meisterschaftsspiel der Saison auswärts auf den FC Arpe-Wormbach.  TuRa tat sich zuerst schwer ins Spiel zu kommen und Arpe-Wormbach war die bessere Mannschaft. Bereits nach vier Minuten gab es die erste Gelegenheit für die Gastgeber durch Erik Pieper. Allerdings führte diese zu keinem Tor. Die erste Möglichkeit für TuRa sahen die Zuschauer nach 15 Minuten mit einem Freistoß von Janik Hülsmann, der das Tor jedoch knapp verfehlte. 6 Minuten später fiel dann der erste Treffer der Partie und zwar für den FC.

Nach einer Ecke stand Marcel Schmidt im Freienohler Strafraum frei und hatte sogar die Zeit den Ball mit der Brust anzunehmen und ihn genau unter die Latte zu knallen. Freienohl brauchte nach dem Tor noch ein paar Minuten, doch dann kam man besser in die Partie auch wenn die Torgefahr noch ausblieb. Und genau in dieser etwas stärkeren Phase der Freienohler erzielte Arpe-Wormbach das 2:0. Eine Flanke von der rechten Seite fand mit Kevin Schneider in der Mitte einen Abnehmer, der Dirk Potofski im Freienohler Kasten keine Chance ließ und den Ball gekonnt im Tor unterbrachte. Dennoch war Freienohl in dieser Phase die bessere Mannschaft. Ein Schuss von Marius Feicke in der 36. Minute wurde abgeblockt und nur 2 Minuten später hatte Dirk Stoltefaut eine gute Gelegenheit, die aber nicht zum Tor führte. In der 43. Minute versuchte auch Maurice Neise noch einmal sein Glück, war allerdings ebenfalls nicht erfolgreich. Nach der Pause machte TuRa weiter wie zuvor. Mit Sebastian Bergknecht hatte man zudem eine weitere Offensivkraft auf dem Feld. Allerdings war der Freienohler Anschlusstreffer ein Produkt des Zusammenspiels von Christopher Graf und Dirk Stoltefaut. Graf spielte einen Pass genau in die Schnittstelle der Wormbacher Abwehr in den Lauf von Stoltefaut, der den Ball gut mitnahm und in der Folge zum 2:1 im Tor unterbrachte. Anschließend war TuRa weiterhin das spielbestimmende Team, schwächte sich in der Folge aber selbst. Denn ab der 65. Minute war man in Unterzahl. Der Schiedsrichter zeigte gegen, den nur 7 Minuten zuvor verwarnten, Dirk Stoltefaut wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte, doch davon ließ sich TuRa nicht großartig beeindrucken und spielte weiter. Allerdings wurde es nach einer weiteren Gelb-Roten Karte gegen Janik Hülsmann nur 7 Minuten später natürlich noch schwerer. Der Grund dafür war, dass Hülsmann nach einem Foul den Ball auf den Boden schlug, was völlig zu Recht als Unsportlichkeit und somit mit der Gelb-Roten Karten bewertet wurde. Nur eine Minute später gab es die nächste Hiobsbotschaft für die TuRaner. Tayfun Bozkurt setzte sich im Freienohler Strafraum durch und servierte den Ball für Erik Pieper, der auf 3:1 stellte. Innerhalb von 8 Minuten hatte TuRa sich also in eine scheinbar aussichtslose Lage gebracht, aber man kämpfte weiter und war auch in doppelter Unterzahl tatsächlich die bessere Mannschaft. Nur die Durchschlagskraft fehlte natürlich in der Offensive, sodass man keine Abschlüsse vorweisen konnte. Erst in der 87. Minute zog der FC Arpe-Wormbach den Freienohlern mit einem Konter endgültig den Zahn. Marius Habel erzielte nach einem Konter das 4:1 und sorgte somit für die endgültige Entscheidung. Dann war die Luft raus und zum Abschluss der Partie lief man in einen weiteren Konter, den Kevin Schneider mit dem Schlusspfiff zum 5:1 abschloss.
TuRa leistete sich also zum Auftakt in Wormbach einen regelrechten und unnötig selbst verschuldeten Fehlstart. Am kommenden Wochenende empfängt man dann den Aufsteiger FC BW Gierskämpen und hat einiges gut zu machen. Anstoß ist in Freienohl um 15:00 Uhr.
TuRa wechselte im Spiel dreimal:
46. Minute Sebastian Bergknecht für Tom Salinus
56. Minute Martin Sternal für Maurice Neise
77. Minute Nurhat Güner für Sebastian Bergknecht

Bericht Nils Poprawski

Herren Sonntag 13.08.2017 TuS Belecke - TuRa Freienohl II 6:4

TuRas Reserve reiste zum Testspiel zum TuS Belecke. Gegen einen guten B-Ligist, stand ein richtiger Härtetest an. Die Mannschaft kämpft in dieser Sommervorbereitung noch mit fehlenden Abstimmungen und Trainingsrückständen von Urlaubern und wieder genesenen Verletzten. Der große neu zusammengestellte Kader muss sich noch finden und einspielen. Das Potential ist da, muss durch Arbeit auf dem Trainingsplatz aber aufgearbeitet werden. Phasenweise zeigte TuRa ein gutes Spiel und war auf Augenhöhe mit dem Gegner. Vier Gegentore fielen aufgrund der genannten fehlender Abstimmung in der ersten Hälfte. Zur Halbzeit stand es 4:2 für Belecke. Nachdem Seitenwechsel ließ Belecke etwas nach und TuRa konnte weiter mehr Spielanteile sammeln. So kam es zu einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit mit zwei Toren auf beiden Seiten. Das Spiel endete somit 6:4 für Belecke. Für TuRa war es ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Weiter geht es am Freitag, den 18.08. um 19 Uhr auf heimischer Küppelkampfbahn zum nächsten Testspiel gegen die SG Holzen/Eisborn.

 

TuRa - Partner

Wippermann

Aktuelle Spiele - Senioren