Litfaßsäule
Besucher
Heute253
Diesen Monat13875
Alle594501

Mit 24 Aktiven der Nachwuchsmannschaft war die Schwimmabteilung des TuRa Freienohl beim Tital-Cup des TuS Velmede-Bestwig vertreten. Für die Meisten war dies der erste Schwimmwettkampf - dementsprechend groß die Aufregung.

Im ersten Abschnitt gingen die Jüngsten, einige erst 5 Jahre alt, über die 33m Strecken (Brust, Rücken, Freistil) an den Start.

Jeweils 1x mit Gold belohnt wurden Justin Dziengel, Julie Schnapp und Franziska Hilbrich, die zusätzlich auch noch 1x Silber erreichte. Die Zwillinge Nila und Phil Bielawny errangen zusammen 5 Medaillen, Nila 3x Bronze, Phil 1x Silber und 1x Bronze. Unter den Medaillengewinnern waren Hannes Bornemann (1x Silber, 1x Bronze), Ivy Gasper (2x Silber), Louise Lux (1x Silber, 1x Bronze), Laurenz Rath (2x Silber), Julia Schemme (1x Bronze), Amelie Seifert (2x Bronze), Jasmin Stanek (1x Bronze) und Frederik Weinand (1x Silber, 1x Bronze). Sehr gute vordere Plätze, die teilweise mit Urkunden belohnt wurden, erreichten Leah-Marie Ely, Carina Jatkowska, Josias Kintrup, Nele Koch und Viktoria Larin.

Ein besonderes Highlight waren die Staffeln. Die jüngere Staffel in der Besetzung: Viktoria Larin, Nila Bielawny, Phil Bielawny und Julie Schnapp erreichten einen hervorragenden 2. Platz. Die ältere Staffel in der Besetzung: Justin Dziengel, Jasmin Stanek, Nele Koch und Amelie Seifert lag lange auf Platz 2. Schlussschwimmerin Amelie Seifert führte die Staffel in einem packenden Rennen noch auf den 1. Platz und damit zum begehrten Pokal.

Im zweiten Abschnitt gingen dann die älteren Nachwuchsschwimmer über die 50m Strecken an den Start. Als Medaillensammler erwies sich wieder einmal Bruno Gorte, der mit 3 Goldmedaillen die Heimreise antrat. Emma Bornemann erreichte bei jedem ihrer Starts persönliche Bestzeiten und wurde mit 1x Bronze belohnt; 2x ging es knapp an den Medaillen vorbei auf den 4. Platz. Zoe Bielawny schwamm 2x persönliche Bestzeit und landete bei jedem ihrer Starts in den Urkundenrängen. Lilly Wilmes und Stefanie Schmidt erreichten trotz sehr starker Jahrgangskonkurrenz bei jedem ihrer Starts persönliche Bestzeiten und Plätze in den Urkundenrängen. Die Jüngste im zweiten Abschnitt, Lea-Marie Drepper, verbesserte ihre bisherigen Bestzeiten bei beiden Starts gleich um mehrere Sekunden. Über 50m Rücken schwamm sie sich so in einem stark vertretenen Jahrgang in die Urkundenränge.

Zum Abschluss des Wettkampfs wurde die Mannschaft noch mit dem Pokal für den 3. Platz in der Gesamtwertung belohnt.

Hochzufrieden trat man die Heimfahrt an.

Velmede 2017