Litfaßsäule
Besucher
Heute261
Diesen Monat13883
Alle594509
Wetter News

Herren Sonntag 14.05.2017 TuRa Freienohl - TuS GW Allagen 4:3

Am vergangenen Sonntag empfing unsere erste Mannschaft den TuS GW Allagen aus dem Fußballkreis Lippstadt. Für TuRa stand u.a. Steffen Müller nach abgesessener Gelbsperre wieder zur Verfügung, allerdings fehlte aus gleichem Grund Janik Hülsmann. Das Spiel begann nicht sofort mit den großen Tormöglichkeiten, aber der erste Torschuss der Partie sollte gleich das erste Tor bringen. Nach 10 Minuten agierte TuRa im eigenen Strafraum vorsichtig um keinen Strafstoß zu riskieren. Zu vorsichtig wie sich zeigen sollte, denn schließlich wurde der Ball von der Grundlinie auf Rene Heising zurückgelegt und der brachte die Gäste mit 1:0 in Führung.

Das Spiel war in der Folge weiterhin ausgeglichen auch wenn der Spielstand etwas anderes sagte und Allagen weiter die einzige Mannschaft mit Torschüssen war. In der 34. Minute kam TuRa dann auch vor das Tor. Steffen Müller spielte einen Diagonalball vor den gegnerischen Strafraum. Der heraus geeilte Gästekeeper trat über den Ball und Nurhat Güner konnte anschließend seine Chance nutzen und den Ball im leeren Tor unterbringen, aber die Freude wehrte nicht lang. Nur zwei Minuten später tauchte Allagens bester Torschütze Felix Schulte vor Julian Schirp auf, der zum letzten Mal für TuRa zwischen den Pfosten stand, da er seine fußballerische Laufbahn nach dieser Saison beenden wird. Schulte zeigte in der Situation seine ganze Klasse und brachte den Ball gekonnt zur erneuten Gästeführung im Tor unter. Trotzdem war TuRa jetzt klar die überlegene Mannschaft und Allagen hatte bis zur Pause keine Gelegenheit mehr, aber TuRa sollte die eigenen Chancen, die sich bis zur Pause noch boten nicht nutzen können und es ging mit einem 1:2 in die Kabine. Nach der Pause kamen die Freienohler so stark aus der Kabine wie sie hinein gegangen waren. Der gegen Ende des ersten Durchgangs für den verletzten Nurhat Güner eingewechselte Steve Banyik setzte Sebastian Bergknecht mit der Hacke ein, der umkurvte geschickt den Torhüter und schob den Ball anschließend in der 49. Minute zum erneuten Ausgleich ins Tor. TuRa spielte weiter ein gutes Spiel, sollte aber nach einigen vergebenen Halbchancen den nächsten Rückstand verkraften müssen. In der 65. Minute gelang es Julian Schirp zwar einen abgefälschten Freistoß noch abzuwehren, war dann beim Nachschuss gegen Rene Heising aber machtlos. TuRa zeigte wie schon zuvor Moral und kam nur 9 Minuten später zum Ausgleich und das auf besonders schöne Weise. Steve Banyik schlenzte den Ball aus rund 20 Metern genau in den Winkel und erzielte den Ausgleich. Doch damit nicht genug. Nur 6 Minuten mussten die Zuschauer warten und dann wurde ein Befreiungsschlag von Maurice Erlmann zur Steilvorlage für Dirk Stoltefaut. Der schnelle Offensivspieler erlief sich den Ball und brachte diesen schließlich mit einem trockenen Schuss ins lange Eck im Tor unter. Das Spiel war nun beiderseits von Fouls geprägt und es kam kaum noch Spielfluss auf. In der 92. Minute gab es dann noch einmal eine Freienohler Tormöglichkeit. Der kurz zuvor eingewechselte Rudolf Hübert hatte sich einen Ball im gegnerischen Strafraum erlaufen und legte diesen auf den mitgelaufenen Sebastian Bergknecht quer. Dieser brachte den Ball zwar im Tor unter, jedoch entschied der Schiedsrichter zurecht auf Abseits und so blieb es bei einem unterm Strich verdienten 4:3-Sieg.
TuRa hat nun zwei Spiele vor Saisonende schon mehr Punkte als nach der kompletten vergangenen Saison und hat Rang 8 bis zum Saisonende sicher. Am kommenden Sonntag empfängt TuRa dann den Tabellendritten BC Eslohe zum letzten Heimspiel der aktuellen Spielzeit. Im Hinspiel unterlag TuRa mit 2:4. Dann wird auch Jannik Erlmann zum zumindest vorerst letzten Mal vor heimischem Publikum im Tor stehen.

TuRa wechselte im Spiel dreimal:
45.+1 Min Steve Banyik für Nurhat Güner
72. Min Tom Salinus für Manuel Hesse
88. Min Rudolf Hübert für Dirk Stoltefaut

Bericht Nils Poprawski

Herren Sonntag 14.05.2017 TuRa Freienohl II - SV Arnsberg 09 II 3:4

Unsere Reserve empfing die Reserve des SV Arnsberg. Bei TuRa ging es nur noch darum die Saison gut zu Ende zu bringen, da an dem ersten Platz nichts mehr zu rütteln ist. Dementsprechend war man vielleicht nicht mehr mit dem 100%igen Einsatz beim Spiel, den es braucht um so ein Spiel klar zu kontrollieren. TuRa war bemüht die Linie im eigenen Spiel zu finden, doch trotz mehr Ballbesitz und mehr Torchancen ging Arnsberg in Führung. Nach einem Fehltritt in der TuRa Defensive stand es 0:1. Im Anschluss vergab TuRa reihenweise hochkarätige Chancen, bis es kurz vor Halbzeitpause doch noch zum 1:1 Ausgleich reichte. Nach dem Seitenwechsel drückte TuRa weiter, war aber anfällig für Konter und Angriffe von Arnsberg. So fielen Tore auf Seiten von Arnsberg durch Shiyar Mousa und nach Strafstoß durch Moahmed Bethe, für TuRa erzielten Viktor Günther und Marcel Blank Tore in der zweiten Halbzeit. Nach dem 3:3 spielte TuRa weiter auf Sieg, schaffte es aber weiterhin nicht über drei Tore hinaus weitere 100%ige zu verwerten. Zum Ende der Partie fiel dann das 3:4 für Arnsberg mit einem sehenswerten Schuss durch Benedikt Pottgüter. Das konnte TuRa nicht mehr drehen und musste eine Niederlage hinnehmen. Nächste Woche geht es zum letzten Heimspiel der Saison gegen den TuS Bruchhausen.

TuRa wechselte im Spiel:
45. Min Luca Altenwerth für Joel Duhme
61. Min Patrick Wegert für Marvin Neise

 

Den Spielbericht des Spiels der Damen ist auf der Facebook-Seite von den TuRa Damen zu finden

>>LINK<<

 

 

TuRa - Partner

Wippermann

Aktuelle Spiele - Senioren