Litfaßsäule
Besucher
Heute265
Diesen Monat13887
Alle594513
Wetter News

Herren Sonntag 30.04.2017 TuRa Freienohl - TuS Sundern 4:2

Am vergangenen Sonntag empfing unsere erste Mannschaft den TuS Sundern zum ersten Spiel auf dem heimischen Naturrasen in diesem Jahr. Das Spiel war zu Beginn sehr ausgeglichen und bot vorerst nur wenige Gelegenheiten. Die einzigen Torschüsse konnte in der Anfangsphase der TuS Sundern verbuchen, allerdings resultierte daraus nie ernsthafte Torgefahr und so blieb es in den ersten 20 Minuten bei einem torlosen Spiel, doch dann brachte TuRa einmal Offensivqualität auf den Rasen. Dirk Stoltefaut erlief einen langen Ball und hatte das Auge für den mitlaufenden Sebastian Bergknecht. Dieser brachte den Ball anschließend eiskalt im Tor unter und so stand es nach 22 Minuten 1:0 für TuRa. Im weiteren Spielverlauf war TuRa, durch die Führung beflügelt, die bessere Mannschaft und versuchte in Person von Dirk Stoltefaut, Marius Feicke und Steffen Müller die Führung noch vor dem Pausenpfiff auszubauen.

Dies gelang jedoch nicht und deshalb ging es mit einer verdienten 1:0-Führung in die Kabine. Direkt nach der Halbzeit war TuRa mit den Gedanken scheinbar überall, außer auf dem Spielfeld und dem TuS Sundern gelang es den Freienohler Tiefschlaf auszunutzen. Nur 55 Sekunden nach dem Seitenwechsel erzielte der zur Halbzeit eingewechselte Timo Wieberg mit einem Schlenzer den Ausgleich. TuRa ließ sich nicht beeindrucken und spielte unbeirrt weiter. Sebastian Bergknecht versuchte nach einer guten Stunde die Führung wieder herzustellen. Jedoch misslang dieses Vorhaben. In der Folge war das Spiel wieder etwas ausgeglichener und so fiel das nächste Tor wie aus dem Nichts. Nach einer Ecke für den TuS Sundern befreite sich TuRa mit einem langen Schlag in die gegnerische Hälfte. Sebastian Bergknecht erkämpfte sich die Kugel und versuchte Steve Banyik einzusetzen, jedoch sprang die Kugel zuerst zu Thomas Hepner, der allerdings die gleiche Idee hatte und seinerseits den Pass auf Banyik spielte. Dieser zeigte in einem 1 gegen 1 Duell mit dem gegnerischen Torwart, Raphael Humpert, seine ganze Klasse und stellte auf 2:1. Sundern erhöhte nun das Risiko und zog in der 77. Minute den letzten Wechsel. Durch eine Verletzung nur sechs Minuten später wurde der TuS Sundern somit auf kuriose Weise dezimiert und sah sich sieben Minuten vor Spielende in Unterzahl einer entschlossenen Freienohler Mannschaft gegenüber. Versuche von Sebastian Bergknecht, Steffen Müller, Janik Hülsmann und Steve Banyik die Führung in den folgenden zwei Minuten zu erhöhen scheiterten jedoch. In der 87. Minute sah es dann so aus als würden sich die vergebenen Chancen rächen, aber Christian Henke gelang es den schon enteilten Timo Wieberg doch noch entscheidend beim Abschluss zu stören und so blieb es weiterhin beim Spielstand von 2:1. Eine Minute später sollte allerdings ein weiteres Tor fallen. Steffen Müller dribbelte sich aus der eigenen Hälfte bis vor den gegnerischen Strafraum und setzte dann Sebastian Bergknecht in Szene, der Humpert erneut überwand und scheinbar für die Entscheidung sorgte. Aber es dauerte nur eine weitere Minute bis der bis zum Schluss kämpfende TuS Sundern den Anschlusstreffer erzielte. Der Torschütze hieß Denis Voca. Doch es sollte noch immer nicht der Schlusspunkt sein. In der 91. Minute wurde Steve Banyik im Strafraum gefoult. Die Folge war der Strafstoßpfiff und die Ampelkarte gegen Oliver Haarmann. Thomas Hepner nahm die Aufgabe an. Zwar scheiterte er zuerst noch an Humpert, aber beim Nachschuss ließ er dem Torwart des TuS Sundern keine Chance und stellte auf 4:2. Das war dann auch die letzte Aktion im Spiel.
Als nächstes bestreitet TuRa am kommenden Sonntag in Langenholthausen im Rahmen der Einweihung der Düsterloh-Arena das letzte Spiel gegen eine Mannschaft aus dem Fußballkreis Arnsberg in dieser Saison.

TuRa wechselte im Spiel dreimal
46. Min Steve Banyik für Dirk Stoltefaut
51. Min Christopher Graf für Maurice Erlmann
65. Min Thomas Hepner für Tom Salinus

Bericht Nils Poprawski

Herren Sonntag 30.04.2017 TuRa Freienohl II – SSV Stockum II 7:0

Unsere Reserve empfing die Reserve des SSV Stockum. Es konnte der Aufstieg perfekt gemacht werden. Das merkte man der Mannschaft auch in der Anfangsphase an. Zunächst fand TuRa nicht ins Spiel und zeigte große Nervosität in den Aktionen. Zu allem Übel musste früh im Spiel der Torhüter gewechselt werden, da sich Patrick Rückriem im Tor verletzte. Es brauchte bis zur 15. Min. bis TuRa nach einem langen Abschlag durch Viktor Günther das 1:0 erzielte. Nach dem Tor schien sich die Nervosität ein wenig zu legen. Endgültig gab das 2:0 durch Waldemar Strauch in der 25. Minute die Sicherheit in das Freienohler Spiel zurück. Jetzt konnte Freienohl ihr Spiel aufziehen und das Spiel kontrollieren. Das letzte Tor in der ersten Hälfte erzielte Marcel Blank zum zwischenzeitlichen 3:0 in der 35. Minute. Nach dem Seitenwechsel war es ein sehr einseitiges Spiel und es spielte sich fast alles in der Stockumer Hälfte ab. TuRa drückte und Stockum stand tief in der eigenen Hälfte. In der 70. Minute fiel dann das nächste Tor durch Viktor Günther zum 4:0. In der Schlussphase der Partie verletzte sich noch der Stockumer Torhüter und ein Feldspieler musste ins Tor. Durch diese Verletzung geschwächt brach Stockum auseinander und es fielen in den Minuten 81, 85 und 90 durch die Torschützen Patrick Wegert, Viktor Günther und Marcel Blank die Tor 5,6 und 7. Nach dem Schlusspfiff war dann der Jubel groß und mit einem 7:0 konnte der Aufstieg perfekt gemacht werden. Ebenfalls noch viel Erfolg an die Gäste aus Stockum im weiteren Abstiegskampf. Nach dem Spiel konnte dann überraschenderweise auch noch die Meisterschaft gefeiert werden, da der Verfolger SG Grevenstein/Hellefeld/Altenhellefeld II in Herdringen patzte. TuRa feierte somit Aufstieg und Meisterschaft am selben Tag.

TuRa wechselte im Spiel:
50. Min Julius Schulte für Luca Altenwerth
60. Min Nikolas Neise für Fabio Zacharias

Damen Samstag 29.04.2017 SV Affeln - TuRa Freienohl 2:3

Unsere Damenmannschaft reiste zum Auswärtsspiel nach Affeln. Es ging um die Festigung des zweiten Platzes in der Liga. TuRa startete gut ins Spiel und erzielte in der 25. Minute den 1:0 Führungstreffer durch Vivien Wegert. Allerdings sollte es kein eindeutiges Spiel werden und Affeln hielt dagegen. In der 39. Minute war es dann Affeln, die den 1:1 Ausgleich erzielten, doch TuRa hatte noch in der ersten Hälfte eine Antwort parat. Nicola Döring erzielte zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Pause noch den 2:1 Führungstreffer für Freienohl. Mit der Führung im Rücken ging es in die zweite Hälfte. TuRa konnte auch hier wieder auf Nicola Döring setzen, die in der 75. Minute die Führung auf 3:1 ausbaute. Affeln konnte sich zwar noch einmal ran kämpfen und erzielte in der 82. Minute den 2:3 Anschlusstreffer. Es reichte aber nicht mehr für den Ausgleich und TuRa gewann mit 2:3 in Affeln. Der zweite Platz ist damit weiter gefestigt.

 

TuRa - Partner

Wippermann

Aktuelle Spiele - Senioren