Litfaßsäule
Besucher
Heute264
Diesen Monat13886
Alle594512
Wetter News

Herren Sonntag, 19.03.2017 TuS 1945 Warstein - TuRa Freienohl 1:1

Am vergangenen Sonntag gastierte unsere erste Mannschaft beim TuS Warstein. Die Brauereistädter standen einen Platz und 5 Punkte hinter TuRa. Schon vor Spielbeginn war klar, dass es eine schwere Aufgabe werden würde, da sich in den vergangenen zwei Wochen mit Jannik Erlmann und Steve Banyik zwei weitere Spieler eine Langzeitverletzung zugezogen hatten. Erfreulich war allerdings, dass Janik Hülsmann zum ersten Mal in dieser Saison in der Startelf stand und dass Steffen Müller zumindest wieder auf der Bank platznehmen konnte.


Sofort zu Spielbeginn machten die Gastgeber klar, dass auch sie alles daran setzen wollten, das Spiel erfolgreich zu bestreiten und setzten sofort einige Nadelstiche, die allerdings noch nicht zu besonders gefährlichen Szenen führten. Nach achten Minuten tauchte auch TuRa das erste Mal vor dem gegnerischen Tor auf. Der Schuss von Dirk Stoltefaut brachte das Tor des TuS 1945, aber ebenfalls nicht in Gefahr. Das Spiel war nun offen und beide Mannschaften hatten hin und wieder Tormöglichkeiten. Die größte für TuRa hatte Sebastian Bergknecht in der 13. Minute, als er das Tor nur knapp verfehlte. Als ungefähr 25 Minuten auf der Uhr waren, forderte Christopher Graf den gegnerischen Torwart mit einem Distanzschuss, der vom Torwart allerdings zur Ecke abgewehrt werden konnte. Nach ungefähr 30 Minuten gelang es Freienohl nicht mehr die Aggressivität in den Zweikämpfen beizubehalten und das sollte bestraft werden. Fünf Minuten vor der Pause wurde ein Warsteiner bei der Flanke nicht gut gestört und so konnte dieser den Ball für Philipp Grafe servieren. Der Warsteiner Stürmer setzte daraufhin zu einem Seitfallzieher an und brachte den Ball auf spektakuläre Weise im Tor unter. Der im Tor stehende Maximilian Rüntker war Chancenlos. Nur eine Minute später war es erneute Philipp Grafe der sein Glück versuchte, doch dieses Mal verfehlte er das Tor. So ging es unterm Strich mit einem 1:0 für die Gastgeber in die Kabinen.
TuRa kam mit zwei Veränderungen zurück aufs Feld. Steffen Müller ersetzte den Gelb vorbelasteten Maurice Erlmann und Thomas Hepner kam für den angeschlagenen Sebastian Bergknecht in die Partie. Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten wieder dem TuS, aber dann dominierte TuRa das Spiel. Zunächst wurde eine Freienohler Gelegenheit zwar noch durch einen Abseitspfiff des Schiedsrichters verhindert, doch nach einer Stunde sollte es richtig gefährlich werden. Tom Salinus zog aus 30 Metern einfach mal ab. Sein Schuss wurde abgeblockt, dann stand der zur Halbzeit eingewechselte Thomas Hepner frei vor dem Tor und erzielte das 1:1. TuRa kam weiterhin zu Gelegenheiten und nur eine Minute nach dem Ausgleich, versuchte Thomas Hepner zwei weitere Male sein Glück, doch beide Male konnte der Warsteiner Keeper den Ball abwehren. In der 65. Minute tauchte Dirk Stoltefaut frei vor dem Warsteiner Gehäuse auf, aber wieder war der Warsteiner Schlussmann da und vereitelte die Großchance. Nach der darauffolgenden Ecke schoss Marc Werner aus 20 Metern auf das Tor, allerdings war der Ball einen halben Meter zu hoch. Anschließend flachte das Freienohler Powerplay wieder ab und es entwickelte sich ein chancenarmes ausgeglichenes Spiel, bei dem man aber immer das Gefühl hatte, dass beide Mannschaften jeder Zeit gefährlich werden könnten. Erst in den letzten 10 Minuten wurden die Freienohler wieder etwas zwingender, aber Warstein verteidigte das Remis. In der Nachspielzeit setzte der TuS dann noch zu einem Konter an, aber der Schiedsrichter entschied auf Abseits und so blieb es am Ende bei einem leistungsgerechten 1:1.
Das nächste Spiel bestreitet TuRa am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr zu Hause gegen die Sportfreunde Birkelbach. Die Mannschaft aus dem Fußballkreis Siegen-Wittgenstein belegt aktuell Rang 3 und TuRa hat nach dem 2:8 im Hinspiel einiges gut zu machen.

TuRa wechselte im Spiel dreimal:
46. Min Steffen Müller für Maurice Erlmann
46. Min Thomas Hepner für Sebastian Bergknecht
75. Min Nurhat Güner für Christopher Graf

Bericht Nils Poprawski

Herren Sonntag 19.03.2017 TuS Müschede III - TuRa Freienohl II 2:3

Unsere Reserve reiste zur dritten Mannschaft des TuS Müschede und spielte erst zur ungewohnt späten Stunde um 17 Uhr. Das Spiel begann in den ersten Minuten gut für TuRa und man konnte sich einige Torchancen erarbeiten, doch man merkte die Offensive von Müschede war in ihren Aktionen brandgefährlich. Chancen häuften sich nun auf beiden Seiten. TuRa war aber die erste Mannschaft, die erfolgreich war. Mit einem schnell vorgetragenen Angriff über die linke Seite hämmerte Waldemar Strauch den Ball oben links in den Winkel. Der TuS ließ aber nicht die Köpfe hängen und zeigte sofort eine Reaktion und TuRa ließ sie gewähren. Es folgte die schwächste Phase  von TuRa in einem insgesamt durchwachsenen Spiel. In der 36. Minute war es soweit. Müschede erzielte durch Adrian Racska den 1:1 Ausgleich. Bis zur Halbzeitpause folgten noch weitere Chancen für Müschede und TuRa zitterte sich mit dem 1:1 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel fand aber TuRa wesentlich sicherer und aggressiver in die zweite Halbzeit. TuRa verlagerte das Spiel immer weiter in die Hälfte von Müschede. In der 73. Minute war es dann soweit und Marcel Blank erzielte den 2:1 Führungstreffer für Freienohl. Fünf Minuten später erhöhte TuRa auf 3:1 mit einen Eigentor von Müschede, dass durch Viktor Günther erzwungen wurde. Jetzt lief das Spiel langsam aus, mit einem letzten Highlight im Spiel. Der Müscheder Adrian Raska packte in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch einen Hammer aus und hämmerte den Ball unhaltbar zum 2:3 Anschluss, doch das war zu spät und das Spiel endete mit einem etwas glücklichen Sieg für TuRa. Am nächsten Sonntag folgt das Topspiel in der C-Kreisliga TuRa Freienohl gegen SG Grevenstein/Hellefeld/Altenhellefeld II, das heißt Erster gegen Zweiter an der Küppelkampfbahn.

TuRa wechselte im Spiel dreimal:
45. Min Julius Schulte für Luca Altenwerth
71. Min Sebastian Pöttgen für Jens Bürger
78. Min Joel Duhme für Patrick Wegert
83. Min Luca Altenwerth für Waldemar Strauch

Damen Freitag 19.03.2017 TuRa Freienohl - TuS Oeventrop II 1:1

Unsere Damenmannschaft empfing die Reserve des TuS Oeventrop, es sollte kein guter Tag für die Damen von TuRa Freienohl werden. Früh in der Partie war klar, dass hier nichts zu holen war. In der 12. Minute erzielte Ronja Schneider das 0:1 für die Gäste. Zehn Minuten später war es Alina Bohmeyer, die zum 0:2 erhöhte. In der 33. Minute sollte dann Ronja Schneider ihren Doppelpack zum 0:3 schnüren und das Spiel frühzeitig entscheiden. Vivien Wegert schaffte es noch für TuRa in der 46. Minute den Anschlusstreffer zum 1:3 zu erzielen, doch sie hatte an diesem Tag einen schweren Stand, vom Gegner in ständiger Doppeldeckung genommen, konnte sie nicht ihre Torgefährlichkeit entwickeln. Kurz nach dem Seitenwechsel begruben die Gäste dann vollkommen jegliche Hoffnung auf eine Wende in der zweiten Hälfte. Marietta Blöink erzielte für die Gäste das 1:4. Die restliche Spielzeit plätscherte das Spiel vor sich hin ohne weitere Highlights zu liefern. TuRa muss jetzt die Niederlage aus den Knochen bekommen. Weiter geht es nächste Sonntag auswärts gegen die SG Stockum/Amecke/Allendorf.

 

TuRa - Partner

Wippermann

Aktuelle Spiele - Senioren