Litfaßsäule
Besucher
Heute260
Diesen Monat13882
Alle594508
Wetter News

Herren Sonntag, 23.10.2016 TuS Sundern - TuRa Freienohl 1:2

Am vergangenen Sonntag gastierte unsere erste Mannschaft beim TuS Sundern. Man wollte unbedingt ein gutes Spiel abliefern und zeigen, dass der Sieg zuvor kein Zufall war und dies gelang auch gleich zu Spielbeginn. Nach nur 2 Minuten steckte Maurice Neise den Ball gut für Steve Banyik durch. Der zeigte wie schon zuletzt seine Torjäger-Qualitäten und brachte den Ball an TuS-Keeper Marc Kinnbacher vorbei ins Tor. In der Folge ließ sich TuRa allerdings etwas hinten rein drücken und Sundern kam insbesondere durch Timo Wieberg, Björn Rathke und Nikolas Pieper immer wieder zu Abschlüssen. Eine der besten Chancen hatte aber Steffen Müller auf Freienohler Seite, der nach einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld einen Kopfball knapp am Tor vorbei setzte. Zwischen der 30. und 35. Minute kam Maurice Neise oft hinter die Sunderaner Abwehr, konnte Marc Kinnbacher allerdings nicht überwinden. Kurz vor der Pause war es dann noch einmal Steffen Müller der mit einem Distanzschuss sein Glück versuchte, allerdings war Kinnbacher auch hier zur Stelle.

Die erste gute Aktion im zweiten Durchgang gehörte wieder den rot-weißen. Maurice Neise stand frei vor Marc Kinnbacher und überlupfte diesen, doch der Ball ging anschließend neben das Tor. Danach war Sundern wieder die spielbestimmende Mannschaft und suchte häufig den Abschluss, aber Jannik Erlmann zeigte mal wieder was in ihm steckt und parierte teils sehr gute Schüsse von Nikolas Pieper und Oliver Haarmann. Sundern belohnte sich nicht für den Aufwand und wie so oft im Fußball traf auch hier die ungeschriebene Regel zu. Wenn man seine Chancen nicht nutzt, bekommt man hinten einen rein. Nach 56 Minuten hieß der Torschütze für TuRa zum 4. Mal in den letzten beiden Partien Steve Banyik. Banyik bekam einen langen Ball gut unter Kontrolle und ließ Kinnbacher im Sunderaner Tor keine Chance. Sundern hatte nun eine harte Nuss zu knacken und zeigte sich vor heimischem Publikum entschlossen den Rückstand aufzuholen. In der 66. Minute hatten sie durch Timo Wieberg eine gute Gelegenheit, allerdings war erneut Jannik Erlmann zur Stelle. TuRa gelang es die nächsten 10 Minuten Sundern zu weniger Abschlüssen kommen zu lassen. Trotzdem fand das Spiel überwiegend in der Freienohler Hälfte statt und der nächste Schuss für Sundern sollte für Jannik Erlmann eine unlösbare Aufgabe sein. Oliver Haarmann schoss den Ball aus 15 Metern genau in den Winkel und sorgte für eine spannende Schlussphase. In der 84. Minute hatte Steffen Müller die Gelegenheit wieder für klare Verhältnisse zu sorgen, schoss den Ball allerdings aus 7 Metern über den Kasten. Einige Minuten später beendete der Schiedsrichter die Partie. TuRa fährt also den zweiten Sieg in Folge ein und bleibt zum zweiten Mal in Folge ohne persönliche Strafen. Das nächste Spiel hat TuRa zu Hause am nächsten Sonntag gegen den Tabellennachbarn TuS Langenholthausen und man wird zum ersten Mal auf dem neuen Kunstrasen kicken können.

TuRa wechselte im Spiel dreimal:
46. Min Maurice Erlmann für Christian Henke
73. Min Thomas Hepner für Maurice Neise
85. Min Tom Salinus für Steve Banyik

Bericht Nils Poprawski

Herren Sonntag 23.10.2016 SG SSV Stockum II - TuRa Freienohl II 1:5

Unsere Reserve reiste zum Auswärtsspiel zur Reserve des SSV Stockum. Die Favoritenrolle lag vor dem Spiel klar bei TuRa Freienohl, doch die ersten Minuten zeigten, das TuRa sich an diesem Tag schwer mit dem Gegner tat. Bereits letzte Saison hatte TuRa Probleme mit Stockum und verlor 3:4 zu Hause. Die ersten Minuten kam man schwer ins Spiel und brachte selber viel Hektik und Unsicherheit in die eigenen Aktionen. Stockum kam in dieser Phase auch zu einigen guten Chancen und hätte in Führung gehen können, doch glücklicherweise blieb der Kasten vom TuRa Keeper Patrick Rückriem in der ersten Hälfte sauber. Mitten in dieser Phase bekam TuRa einen Handelfmeter zugesprochen und verwandelte in der 21. Minute diesen durch Marcel Blank. Nach dem Tor stabilisierte sich TuRa Zusehens in der ersten Hälfte und riss das Spielgeschehen jetzt an sich. So lief die erste Halbzeit ohne weitere Tore aus. Nach dem Seitenwechsel zeigte die Reserve ihr Offensivpotential und kam jetzt zu Chancen im Minutentakt. Marcel Blank war es erneut, der in der 59. und 65. Minute auf 3:0 für TuRa erhöhte. Stockum unterbrach kurz die Alleinunterhalter Show von Marcel Blank und erzielte in der 70. Min. ein Tor zum 3:1. In der 75. Minute erzielte dann Luca Altenwerth das 4:1 für TuRa und wie sollte es anders sein in der 80. Minute schoss erneut Marcel Blank das letzte Tor für TuRa zum 5:1 Endstand. Somit galt die Generalprobe für das Gipfeltreffen nächsten Sonntag in der C-Kreisliga, Erster gegen Zweiter, als bestanden. Alle Augen jetzt auf nächsten Sonntag 12:45 Uhr TuRa Freienohl II – TuS Langenholthausen II.  

TuRa wechselte im Spiel dreimal:
35. Min Rolf Bürger für Marcel Klute
65. Min Joel Duhme für Waldemar Strauch
76. Min Julius Schulte für Luca Altenwerth

 

TuRa - Partner

Wippermann

Aktuelle Spiele - Senioren