Litfaßsäule
Besucher
Heute119
Diesen Monat16811
Alle597437
Wetter News

Herren Mittwoch, 12.10.2016 TuRa Freienohl - SC Neheim 1:4

Am Mittwoch empfing unsere erste Mannschaft im Kreispokal Arnsberg den Westfalenligisten SC Neheim. Die Favoritenrolle lag somit klar auf gegnerischer Seite und der SC stellte auch sofort klar, dass er diese Rolle annimmt. Georg Voß konnte schon in der zweiten und der dritten Minute zwei Patzer in der TuRa Defensive nutzen und stellte schon in der Anfangsphase auf 0:2. Anschließend ließ TuRa nicht mehr so viele große Chancen zu. Natürlich kamen die Neheimer weiterhin vor das Tor und TuRa hatte nur wenig Möglichkeiten für Entlastung, doch Freienohl lieferte gegen den zwei Klassen höher spielenden Gegner eine gute Leistung. Der SC konnte bis zur Halbzeit noch 4-5 weitere Torschüsse vorweisen, allerdings fand keiner den Weg ins Tor. TuRa hatte durch Marius Feicke und Steffen Müller zumindest zwei Abschlüsse, die allerdings ebenfalls neben bzw. über das Tor der Gäste gingen. Nach dem Seitenwechsel war der Druck, den der SC Neheim ausübte, nicht mehr ganz so zwingend wie noch in Hälfte 1. In der 58. Minute konnte Georg Voß fast eine Chance zum 0:3 nutzen, doch Rudolf Hübert rettete auf der Linie. Die endgültige Entscheidung fiel nur acht Minuten später. Mahmut Yavuzaslan kam aus 25 Metern unbedrängt zum Schuss und schlenzte den Ball sehenswert und unhaltbar für Julian Schirp in den Winkel.

Beim Stand von 0:3 war 20 Minuten vor Schluss klar, dass sich der Favorit durchsetzen würde und so konnte Lukas Greis in der 75. Minute ungehindert durch die Freienohler Hälfte in Richtung Tor marschieren. Vor Julian Schirp legte Greis quer auf den mitgelaufenen Jonas Schmidt, der zum 0:4 einschob. Eine Minute nach dem Gegentor kam Steffen Müller dann mal gefährlich aus 35 Metern zum Abschluss, doch der Ball knallte nur ans Lattenkreuz. Eine weitere Minute später zog Müller aus einer ähnlichen Position erneut ab. Dieses mal senkte sich der Ball rechtzeitig und flog zum 1:4 in die Maschen. Im Anschluss passierte nichts nennenswertes mehr. TuRa verabschiedete sich also mit einer ordentlichen Leistung gegen den übermächtigen SC Neheim und kann sich nun voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren. Dort lautet die nächste Aufgabe am kommenden Sonntag beim Heimspiel um 15:00 Uhr SV Oberschledorn/Grafschaft.

TuRa wechselte im Spiel dreimal:
46. Min Manuel Hesse für Thomas Hepner
75. Robin Scharf für Andre Müller
84. Rolf Bürger für Nurhat Güner

Bericht Nils Poprawski

Damen Mittwoch, 12.10.2016 SV Endorf - TuRa Freienohl 1:4

Auch unsere Damen spielten am Mittwoch im Kreispokal. In Endorf auf Asche ging es um 19:30 Uhr los. TuRa startete unglücklich in die Partie und ging mit 1:0 in der 16. Min. durch Luisa Geuecke in Rückstand. Das war aber kein Anlass für TuRa aufzustecken. Bereits neun Minuten später glich TuRa durch Nicola Döring aus. Jetzt ging es viel hin und her, aber es fiel in der ersten Hälfte kein weiteres Tor mehr. Nach dem Seitenwechsel drehte TuRa auf und sorgte schnell für klare Verhältnisse. In der 55. Minute gingen die Damen durch Vivien Wegert in Führung. Darauf folgte in der 61. Minute das 3:1 für TuRa durch Nicola Döring und zwei Minuten später das 4:1 für TuRa durch Stefanie Hoffmann. Nach diesem Torreigen in kürzester Zeit fiel kein weiteres Tor und TuRa ging somit als Sieger vom Platz. TuRa zieht in die 3. Runde des Kreispokal ein und wartet auf den neuen Gegner. Zuvor spielen die Damen aber am Sonntag erneut in der Liga und wie sollte es anders sein, der Gegner heißt Endorf und es ist wieder ein Auswärtsspiel.

 

TuRa - Partner

Wippermann

Aktuelle Spiele - Senioren